Scherpenberg und Sevelen spielen heute

Fußball-Bezirksligist SV Scherpenberg spielt bereits am heutigen Freitag, 20 Uhr, beim SC Waldniel. „Wir haben einen guten Lauf“, blickt Trainer Kay Bartkowiak auf eine bisher starke Bilanz seiner Mannschaft seit der Winterpause zurück. Keine Mannschaft war in diesem Zeitraum erfolgreicher als der SVS. Bartkowiak: „Wir sind Erster in der Rückrundentabelle und wollen diesen Platz behalten. Wir spielen voll auf Sieg.“ Beim SVS fehlen der gesperrte Daniel Negro und Henrik Schneider, der beruflich verhindert ist. Dafür haben die Scherpenberger zwei weitere Neuzugänge unter Dach und Fach gebracht. Tim Konrad und Leslie Rume kommen vom SV Hönnepel-Niedermörmter II.

Der SV Sevelen ist zeitgleich beim TSV Wachtendonk-Wankum zu Gast. „Wir haben massive Personalnot. Ich überlege schon, den Platzwart aufzustellen“, scherzt Sevelens Trainer Achim Apitzsch. Martin Backus und Markus Esters sind gesperrt. Außerdem fallen Andre Leenen, Markus Siemons und Markus Siemons aus. „Das Spiel hat Lokalderby-Charakter. Das Hinspiel war sehr emotional. Es werden sicher einige Zuschauer kommen und es wird sicher wieder emotional“, so Apitzsch und weiter: „Wir sehen uns als krasser Außenseiter. Aber wir hoffen, dass wir einen guten Tag erwischen und den Favoriten ärgern können.“