Sabine und Rüdiger Wolter sind Landesmeister

Sabine Wolter reckt den Pokal in die Höhe und freut sich mit ihrem Mann Rüdiger
Sabine Wolter reckt den Pokal in die Höhe und freut sich mit ihrem Mann Rüdiger

Drei Paare vom TTC Schwarz Gold Moers nahmen jetzt beim TSC Dortmund an den Landesmeisterschaften der Senioren über 45 Jahre in den Standard- Tänzen teil. Es wurden Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slow Fox und Quick Step getanzt. Jürgen und Martina Glassner dürfen schon eine Alterklasse älter tanzen, mischen hier bei den Jüngeren in der C-Klasse (vierthöchste deutsche Klasse) aber sehr ordentlich mit. Sie kamen bis ins Semifinale und mit einem breiten Grinsen nach Hause.

Sturm ins Semifinale

Eine Klasse höher gingen mit Horst und Kerstin Stepuhn und Rüdiger und Sabine Wolter gleich zwei gut vorbereitete Moerser Tanzpaare an den Start. Stepuhns, noch ganz neu in dieser Klasse, konnten auch mit ausgezeichneter Leistung bis ins Semifinale stürmen und waren mit dem Ergebnis der ersten B-Meisterschaft sehr zufrieden.

Waren Glassner und Stepuhn noch absolute Neulinge im Tanzsport, so konnten sich Sabine und Rüdiger Wolter ernsthaft Hoffnungen auf eine Anwärterschaft auf den Titel machen. Erst von Verletzungen geplagt, konnten sie in den letzten Monaten ausgezeichnete Platzierungen vorweisen. Waren sie vor vier Jahren schon bei ihrer ersten B-Meisterschaft auf das Treppchen gekommen, so konnte keines der konkurrierenden Paare ihnen jetzt auch nur im Ansatz das Wasser reichen. So reckte Sabine Wolter mit ihrem Mann Rüdiger auf dem höchsten Platz des Podiums den großen Pokal des Landesmeisters nach oben.

Verbunden damit ist auch der Aufstieg in die A-Klasse. Ob die beiden dort am 21. März bei der Landesmeisterschaft in Recklinghausen starten, ist noch offen.