RRC Moers bietet einen Anfänger-Workshop an

Der Rock’n’Roll-Club 22/11 Moers baut derzeit eine neue Turnier-Abteilung im Bereich der Rock’n’Roll für die Jugend und junge Erwachsene auf. Um möglichst vielen Talenten nun auch die Chance zu geben, einfach mal in den Sport hereinzuschnuppern wird ein Workshop für Anfänger ausgerichtet.

Am kommenden Sonntag, 19. April, 14 Uhr, startet der RCC in der Sporthalle Annastraße mit dem zweistündigen Workshop. Neben den Grundtechniken des Rock’n’Roll-Tanzens sollen auch kleine Akrobatikfiguren und Hebungen probiert werden.

Hängt von den Teilnehmern ab

„Das hängt natürlich auch ein wenig von den Teilnehmern ab“, kommentiert Alina Heinen, Jugendtrainerin im Verein, „wenn nur Mädchen da sind, was wir aber nicht hoffen, ist das leider etwas schwierig mit den Hebungen.“

Daher ist hier auch der Aufruf an alle männlichen Tänzer: Kommt doch mal vorbei und schaut euch das Training an und macht am besten direkt beim Workshop mit. Wer Interesse hat, kann einfach vorbeikommen. Turnschuhe und sportliche bequeme Kleidung ist mitzubringen.

„Wir haben im letzten Jahr schon mal einen Workshop zum Thema Boogie-Woogie veranstaltet“, so Trainerin Antje Gerhardt, „der war echt gut besucht. Da hoffen wir jetzt genauso auf eine rege Teilnahme. Wir suchen ganz klar natürlich neue Tänzerinnen und Tänzer für unseren Verein. Dennoch denken wir immer auch an andere. An Kinder und Jugendliche, denen es vielleicht nicht so gut geht. Daher möchten wir den Beitrag in Höhe von 15 Euro für den Workshop pro Person gerne an Klartext für Kinder spenden.“

Weitere Infos über uns und den Workshop gibt es auf www.rrc-moers.de oder auf Facebook.Eine kurze Anmeldung unter vize@rrc-moers.de wäre für die Planungen hilfreich. Am 10. Mai soll ein weiterer Workshop folgen.