Punkteteilung

Die Moerser Adler HSG musste sich gestern Nachmittag mit einer Punkteteilung begnügen: Der Handball-Verbandsligist trennte sich vom TV Korschenbroich II mit 29:29 (13:10).

Die Moerser Adler erwischten einen guten Start. Die Gäste standen kompakt in der Defensive, und im Angriff übernahm Christian Lange die Verantwortung. Der Rückraumspieler warf wichtige Tore. Korschenbroich stellte dem Adler-Angreifer nach dem Seitenwechsel einen Sonderbewacher zur Seite.

Letzte Reserven

Moers blieb zunächst am Drücker, behauptete über einen langen Zeitraum einen kleinen Vorsprung. Aber die Hausherren kamen auf. Die Mannschaft mobilisierte letzte Reserven und holte sich mit dem 25:24 die erste Führung im Spiel überhaupt. Moers reagierte, legte in der Schlussminute gleich zwei Korschenbroicher an die kurze Leine. Die Maßnahme zahlte sich zum Glück noch aus. Die Adler warfen durch Stephan Windrath fünf Sekunden vor dem Abpfiff noch den glücklichen Ausgleich.

„Nach dem Spielverlauf ist der Punkt absolut verdient. Nach der Endphase aber auch etwas glücklich“, so HSG-Trainer Dieter Lau.

HSG: Lange 8/2, Beutelt 5, Rosendahl 4, Opper 4, Windrath 3, Vook 2/1, Feltgen 1, Stark 1.