Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Billard/PBC Gut-Stoß Kamp-Lintfort

PBC kassiert Niederlage

22.01.2013 | 23:30 Uhr
Funktionen
PBC kassiert Niederlage
Der Pool-Billard-Club Gut-Stoß Kamp-LintfortFoto: Bernd Lauter

Für den Pool-Billard-Club Gut-Stoß Kamp-Lintfort verlief die Wiederaufnahme des Spielbetriebes nach der Winterpause vollkommen anders als erwartet.

Die erste Mannschaft musste eine nicht unbedingt eingeplante 3:5-Heimniederlage gegen den PBC Poolsharks Mülheim/Essen einstecken und büßte damit in der Kreisliga B Rang zwei ein, der zum direkten Aufstieg berechtigt, und ist nun Dritter.

Michele Valente brachte sein Team zwar mit einem 45:34 im 14.1endlos in Führung, die restlichen Spiele des ersten Durchganges gingen aber an die Gäste. So unterlag Manfred Perlin mit 3:4 im 9-Ball und Hans-Peter Lenk hatte im 10-Ball mit 2:4 das Nachsehen. Frank-Michael Manitz erwischte einen rabenschwarzen Tag und unterlag zunächst mit 1:3 im 8-Ball und in der Rückrunde gar mit 0:4 im 9-Ball.

Hier hatten Guido Wilda (45:18 im 14.1) und Manfred Perlin (4:1 im 10-Ball) den PBC wieder herangebracht. Eine knappe 2:3-Niederlage im 8-Ball von Michele Valente verhinderte einen zählbaren Erfolg.

Dreimal in Folge ungeschlagen

Die zweite Garnitur konnte nach langer Zeit mal wieder mit dem 5:3 bei Geldern Titsch Ahaus einen Auswärtserfolg einheimsen und blieb zum dritten Mal in Folge ungeschlagen. Alfred Lortz startete mit einer 35:45-Niederlage im 14.1 und für Kurt Herholz lief es beim 0:4 im 9-Ball alles andere als rund. Heinz Hofemeister konnte im 10-Ball mit einem ungefährdeten 4:1 im 10-Ball den ersten Sieg für die Lintforter landen, dem Erika Bröcher ein umkämpftes 3:2 im 8-Ball folgen ließ. Damit stand es zur Halbzeit in dieser Partie 2:2.

Danach sorgte wiederum Heinz Hofemeister mit einem 3:1-Sieg im 8-Ball für die Führung, die Alfred Lortz mit einem 4:0 im 9-Ball sogar noch ausbaute. Als auch Erika Bröcher ihren Doppelpack schnürte und sich mit 45:32 im 14.1 durchsetzte, war der Sieg unter Dach und Fach, so dass auch die 1:4-Niederlage im 10-Ball von Kurt Herholz nicht ins Gewicht fiel.

Damit verbesserte sich das Team in der Kreisliga A gleich um drei Plätze und belegt nunmehr den dritten Platz.

NRZ/WAZ

Kommentare
Aus dem Ressort
Eine erfolgreiche Saison ist beendet
Radsport: Grafschafter...
Im Rahmen einer kleinen Weihnachtsfeier überreichte die Radsportleiterin des Grafschafter Rad- und Motorsportverein, Christel Schmitz, den aktiven...
Tai Chuan Gruppe erfreut sich immer größerer Beliebtheit
Kampfsport: TV Kapellen
Die „Ho Ying Wu Shu Schule“, Kampfkunst-Abteilung des TV Kapellen unter Leitung von Großmeister Klaus-Dietmar Halbach und Meisterin Katja...
Sonsbecker von Selbstzweifeln geplagt
Fußball: SV Sonsbeck II
Die Tabelle der Fußball-Bezirksliga, Gruppe 4, werden sich Verantwortliche wie Spieler des SV Sonsbeck II wohl während der Vorweihnachtszeit nicht oft...
Vorbereitung beginnt am 20. Januar
Fußball: VfL Repelen
Auf die letzten 18 Monate können die Landesliga-Fußballer des VfL Repelen entspannt zurückblicken. Dem Klub von der Stormstraße stürmte von der A-Liga...
Moerser Adler HSG will effizient auftreten
Handball: Moerser Adler...
Die Leistungen werden immer stabiler – die Spiele anschaulicher. Es scheint, als ob sich die Moerser Adler HSG auf dem richtigen Weg befindet. Vieles...
Fotos und Videos
Nationalmannschaft
Bildgalerie
Damen-Hockey
Qualifikationsspiel
Bildgalerie
Fußball
Jugendfußballtag
Bildgalerie
Fotostrecke
27. Volleyballturnier
Bildgalerie
TV Sevelen