PBC Gut-Stoß stösst PSV vom Thron

Am neunten und letzten Spieltag der Hinrunde traf der Pool-Billard-Club Gut-Stoß Kamp-Lintfort als Zweiter der Bezirksliga B auf den Tabellenführer PSV Duisburg und stieß ihn mit dem 7:1-Erfolg vom Thron. Miroslav Bakula startete im 14.1endlos mit einem ungefährdeten 60:23-Erfolg, Ivica Dzambo ließ ein souveränes 5:1 im 9-Ball folgen, Rafael Hubben behielt mit 5:3 (10-Ball) die Oberhand. Auch Michael Schulze beanspruchte beim 4:3 im 8-Ball das bessere Ende für sich.

Im Rückblock hatte Ivica Dzambo beim 60:17 im 14.1endlos wenig Mühe und auch Miroslav Bakula spielte beim 4:0-Erfolg im 8-Ball seinen Stiefel runter. Da wollte auch Michael Schulze nicht hinten anstehen und brachte sein 10-Ball-Match ungefährdet mit 5:0 über die Bühne. Rafael Hubben lieferte im letzten Spiel das Streichergebnis und unterlag im 9-Ball mit 3:5.

Die zweite Garnitur, bislang eher ein Schattengewächs der Kreisliga A, knöpfte dem ungeschlagenen Tabellenführer Obersteiger Höntrop sensationell beim 4:4 einen Punkt ab und es hätte gar noch mehr werden können. So unterlag Werner Nau im 14.1 denkbar knapp mit 43:45. Heinz Hofemeister gewann sein 10-Ball-Spiel deutlich im 4:1 und auch Kurt Herholz konnte sich über einen 4:2-Sieg im 9-Ball freuen.

Dagegen unterlag Alfred Lortz im 8-Ball mit 2:4. In zweiten Durchgang musste sich Heinz Hofemeister im 14.1 mit 40:45 geschlagen geben und auch Erika Bröcher zog im 8-Ball mit 1:4 den Kürzeren. Dagegen sorgten Alfred Lortz (4:1; 10-Ball) und Werner Nau (4:2; 9-Ball) für die weiteren Punkte auf der Habenseite. Trotz des Punktgewinnes rutschte Gut-Stoß auf Rang sieben des Klassements ab.

Auch die Dritte der Klosterstädter musste sich mit dem Tabellenführer ihrer Liga auseinander-setzen, verlor deutlich 0:8 gegen GT Buer. Elvir Dedic stand beim 16:45 im 14.1endlos ebenso auf verlorenem Posten wie Horst König (1:4; 9-Ball), Harry Schwarzmaier (1:4; 10-Ball) und Manfred Perlin (1:4; 8-Ball).

Im zweiten Durchgang setzte sich das Drama fort. Manfred Perlin musste sich im 14.1 mit 24:45 geschlagen geben, ebenso wie Harry Schwarzmaier (1:4; 8-Ball), Horst König (2:4; 10-Ball) und Elvir Dedic (0:4; 9-Ball). Damit belegt das Team Rang sieben der Kreisliga B.