Ortrun Heine wieder Doppel-NRW-Meisterin

Ortrun Heine ist auch bei den diesjährigen NRW-Meisterschaften der Leichtathletik-Senioren der Konkurrenz davongelaufen. In Düsseldorf gewann die Sprinterin vom SV Sonsbeck wieder in der W50-Klasse über die 60 Meter sowie über die 200-Meter-Distanz. Mit ihren Siegerzeiten war die 50-Jährige aus Kevelaer am Ende allerdings nicht ganz einverstanden. „Das lag sicherlich am Trainingsrückstand. Ich hatte krankheitsbedingt länger pausieren müssen“, sagte die zweifache NRW-Meisterin.

Den 60m-Lauf gewann Heine in 8,75 Sekunden und den 200m-Sprint in 29,60 Sekunden.

Ob die SVS-Athletin bei den Deutschen Senioren-Meisterschaften Ende nächsten Monats in Erfurt dabei sein wird, ist allerdings noch unklar. Heine will bis dahin an ihrer Schnelligkeit arbeiten und abwarten, ob sie bei der Deutschen Meisterschaft konkurrenzfähig sein kann.

Norbert Niewerth wird Dritter

Auf den dritten Platz in Düsseldorf sprang außerdem noch Norbert Niewerth vom TuS 08 Rheinberg. Der M60-Senior kam bei seinen ersten großen Meisterschaften im Hochsprung immerhin auf 1,36 Meter.

„Er hat erst vor rund einem Jahr angefangen, intensiver zu trainieren. Für den Aufwand, den er betreibt, ist das eine sehr gute Leistung“, meinte Josef Braems, der Leichtathletik-Abteilungsleiter des Rheinberger Vereins, dann auch anerkennend.

Aber auch der TuS Xanten hatte dort noch einen Athleten im Rennen. Michael Schlimnat vom TuS Xanten, der in M35-Klasse an den Start ging, lief schließlich noch die 3000 Meter. Er überquerte die Ziellinie in 10:28,31 Minuten.