Olympiasieger Dirk Schrade startet beim RV Seydlitz Kamp

Lena Scheepers war im vergangenen Jahr auf Loxlaine noch in der Klasse A ** unterwegs. In diesem Jahr startet sie bei den CIC*-Prüfungen.Foto:Archiv/Heiko Kempken
Lena Scheepers war im vergangenen Jahr auf Loxlaine noch in der Klasse A ** unterwegs. In diesem Jahr startet sie bei den CIC*-Prüfungen.Foto:Archiv/Heiko Kempken
Foto: Heiko Kempken/WAZ FotoPool

Kaum jemand hat das Ende einer Pause so sehr herbeigesehnt, wie die Pferdesportler.

„Endlich geht es los“, meldet sich dann auch Nicole Driescher, Sprecherin vom RV Seydlitz Kamp. Und damit meint sie nicht, dass die Tiere quasi aus dem Winterschlaf geholt und wieder ein bisschen bewegt werden. Weit gefehlt. Die Pferde sind nämlich genau wie ihre Reiterinnen und Reiter allesamt topfit. Nicole Driescher spricht vielmehr von dem hochkarätigem Vielseitigkeitsturnier, dass am kommenden Wochenende auf den beiden Anlagen des Reitvereins ausgetragen wird. Mit hochkarätiger Besetzung. Natürlich auch vom RV Seydlitz Kamp.

Am Samstag, 11. April, geht es um 8 Uhr an der Rheurdter Straße im Dressurviereck los. Zu Beginn steht die Klasse A auf dem Programm. Über die Klasse E geht es ab 12.30 Uhr zur Prüfung in der CIC*-Klasse, die an beiden Tagen die Höhepunkte bilden wird. Immerhin haben sich dafür internationale Gäste aus Dänemark, Finnland und Holland angesagt. Aber auch Hochkaräter aus Deutschland – und dabei sogar vom RV Seydlitz Kamp. Etwa Jana Weyers, Mannschafts-Europameisterin von 2012 im schwedischen Malmö und Bronzegewinnerin 2011 bei der EM im schottischen Blair Castle.

Mit EM-Pferd Lardina

Mit ihrem erfolgreichen EM-Pferd Lardina macht sie sich auf die ein-Sterne-Jagd. Doch damit nicht genug. Mit ihrem siebenjährigen Nachwuchspferd Fay wird sie noch beim Reit-TV-Cup starten. Seit rund anderthalb Jahren arbeitet Jana Weyers nun schon mit Fay, und es wird deutlich, dass auch dieses Pferd über mächtig viel Potenzial verfügt.

An den Start wird außerdem auch noch Lena Scheepers, die vor knapp zwei Wochen noch die Seydlitz-Vereinsmeisterschaften gewinnen konnte. Sie startet sowohl auf Capri Colours als auch auf Cornet Filius.

Wahrscheinlich gleich mit vier Pferden geht Dirk Schrade an den Start. Mit olympischen Mannschaftsgold von 2012 aus London dekoriert, nutzt der Norddeutsche dieses wundervolle Spektakel in Kamp-Lintfort, um unter erstklassigen Praxisbedingungen zu testen – und um den Sieg mitzukämpfen. Vom Ausrichter stürzt sich außerdem auch Julika Weyers auf Laszlo in den Wettbewerb, genau wie Gretha Völke, auf ihrer Stute Leoni. Sie konnte sich ebenfalls vor knapp zwei Wochen durchsetzen, bei der erstmals ausgetragenen Klasse-L-Vereinsmeisterschaft. Die 16- bis 18-jährigen Junioren nutzen das Turnier als Qualifikationsergebnis auf die Deutsche Meisterschaft.

Kurzum: Der Boden für ein erstklassiges Vielseitigkeitsturnier ist bestellt. Immerhin steht neben den CIC*-Prüfungen auch noch Vielseitigkeitsprüfungen der Klasse E, im Cup der Eiskiste, der Klasse A, eben dem Reit TV Cup und das Jugendchampionat mit dem Raiffeisen-Markt-Cup an. Insgesamt werden 180 Starts erwartet. Am Sonntag geht es übrigens ab 8.30 Uhr vom Seydlitz-Gelände Leuchtstraße, nahe der Xantener Straße, ins Gebüsch – und über Stock und Stein.

Das Wetter spielt mit

Und da Ende März nach Nieselregen die Geländeprüfung beim Turnier vom Meerbuscher Reiterverein Haus Kierst abgesagt werden musste, werden auch zahlreiche Ponyreiter auf den CIC*-Kurs gehen. Als Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft, die den Weg zur Europameisterschaft ebnen soll. Reiterherz, was willst du mehr?

Anders als in Meerbusch soll nach den bisherigen Vorhersagen in Kamp-Lintfort sogar das Wetter mitspielen. „Unsere Geländestrecke und der ganze Verein beginnt unter der freiwilligen Hilfe der Vereinsmitglieder zu strahlen“, freut sich schließlich Nicole Driescher. Obwohl gerade bei den freiwilligen Helfern mittlerweile zahlreiche fleißige Hände durch Schule, Beruf, Studium und Auslandaufenthalte fehlen würden.