MSC-Spieler starten in die Saison im Sand

Die Hallensaison ist vorbei, da läuft schon der Volleyball im Sand an. Jetzt starteten die MSC Spieler Lukas Lübke und Philip Holstein mit einem WVV-Lehrgang in die Saison, Niklas Kotte und Noah Voswinkel begannen die Saison in Mülheim beim medi-Beach-Cup.

Kontakt mit Sand und Sonne

Dabei gingen die U18-Spieler beim MSC zunächst einmal ohne besondere Erwartungen in das Turnier für Erwachsene. Coach Klaus Schmidt-Kotte: „Die Jungs müssen in dieser Sommer in der Erwachsenenklasse spielen, dazu ist die Teilnahme an diesem Turnier notwendig. Der erste einmalige Kontakt mit Sand und Sonne soll erst einmal nur Spaß machen.“

Gleich im ersten Spiel der Gruppe A erwischte das Duo Niklas Kotte/Noah Voswinkel einen der schwersten Gegner im Teilnehmerfeld. Insgesamt 16 Teams hatte die Turnerschaft Saarn zum Turnier geladen.

Das MSC-Duo startete mit einer knappen Niederlage (13:15, 14:16) gegen Schnathorst/Pfersdorf. Im Turnierverlauf spielte das Team besser. Es konnte in der Vorrunde noch ein Spiel gewinnen, musste aber im Achtelfinale erneut passen. Immerhin verzeichnete Coach Schmidt-Kotte eine Leistungssteigerung. Letztendlich sprang am Ende Platz neun heraus.

Sichtungsmaßnahme

Lukas Lübke und Philip Holstein machten sich nach Borken auf, um dort an einer Sichtungsmaßnahme mit Landestrainer Ralph Bergmann teilzunehmen. Bergmann hatte neun Spieler zu vier Trainingseinheiten eingeladen, um sich einen Überblick über den Nachwuchs im U16/U17-Bereich (Jahrgänge 1999/00) zu verschaffen. Lübke und Holstein werden in der Beach-Saison nicht gemeinsam an den Start gehen, sondern mit neuen Partnern auflaufen: Philip Holstein wird mit Raphael Elshorst spielen, Lukas Lübke wird mit Rudy Schneider auflaufen.

Für die beiden MSC-Akteure war der Auftakt ziemlich hart, obwohl beide Teams Anfang Mai schon einmal bei einem Qualifikationsturnier in Bottrop gebeacht und wertvolle Punkte (Lübke/Schneider Platz eins) holten.

Platzierung von MSC Spielern in der WVV-U18 Rangliste 2015 (Schlussstand 2014): 1. Noah Voswinkel 4. Niklas Kotte, 6. Lukas Lübke, 8 Philip Holstein, 11. Frederik Mingers.