Louis-Lenn Schultz setzt sich durch

Das Team der Trainingsgemeinschaft Moers beim Langstreckenmeeting. Es fehlen Louis-Lenn Schultz, Dominik Neumann, Dennis und Lukas Reinkober.
Das Team der Trainingsgemeinschaft Moers beim Langstreckenmeeting. Es fehlen Louis-Lenn Schultz, Dominik Neumann, Dennis und Lukas Reinkober.

Der Einladung zum 12. Mittel- und Langstreckenmeeting im Hallenbad Sportpark Bottrop waren 26 Vereine aus dem Schwimmverband Nordrhein-Westfalen gefolgt.

Darunter auch die Trainingsgemeinschaft (TG) Moers mit Schwimmern vom SC Blau-Weiss Moers und von den Freie Schwimmer Rheinkamp.

Gewählt wurden die Distanzen über 1500m- und 800m-Freistil, um die Grundkondition der Schwimmer, sowie deren Durchgangszeiten über die langen Strecken im Wettkampf zu kontrollieren. Geschwommen wurde dann mit einer doppelten Bahnbelegung.

Start der amtierenden Meisterin

Highlight der Veranstaltung war der Start der amtierenden Europameisterin über fünf-Kilometer-Open-Water und dem -Teamwettkampf, Isabelle Härle von der SG Essen, die über 1500m Freistil ins Wasser ging.

Hannah Seifert (Jahrgang 1998) durfte krankheitsbedingt leider nicht schwimmen. So startete Julia Horchmer (2001), als einziges Mädchen über 1500m Freistil und schlug nach 21:36,09 Minuten an.

Als jüngster Akteur der Moerser Trainingsgemeinschaft schwamm Louis-Lenn Schultz (2004) die 1500m in 23:10,33min und wurde damit Erster. Den zweiten Platz belegte in seinem Jahrgang schließlich Nils Steiner (2003) mit einer Zeit von 23:59,13min.

Dennis Reinkober (1997) siegte, in seinem Jahrgang, mit einer Zeit von 22:50,86min, sein Bruder Lukas (2000) schlug nach 23:43,56min als Dritter an. Alexander Riefel (1998) holte in 22:45,35min ebenfalls Bronze. Danach schlug Dominik Neumann (1999) nach 22:00min an.

Am zweiten Tag des Langstreckenmeetings der Trainingsgemeinschaft standen die Läufe über die 800m Freistil an. Hier startete als jüngste Teilnehmerin Leonie Klimas (2004) und verdiente sich, mit einer Zeit von 14:53,44, Bronze.

Spannendes Rennen

Gleich vier Schwimmerinnen aus dem Jahrgang 2003 traten gegeneinander an. Daria Horstmann schaffte es mit einer Zeit von 15:53,01min auf den achten Platz, Lena Weyers erreicht mit 13:18,34min den vierten Platz, Paula Krügler schlug nach 12:49,19min an und gewann damit Bronze und Aleyna Can siegte mit einer Zeit von 12:09,78min.

Julia Horchmer gewann im Jahrgang 2001 mit 11:00,19min, genauso wie Lea Klimas (1998) in ihrem Jahrgang in 11:00,44min. Diese beiden starteten zusammen mit Laura Precht (1997), die Silber in 11:00,44min holte, und lieferten sich ein spannendes Rennen. Gold holte Nils Steiner (2003) über 800m Freistil in 12:32min. Rostislav Sultangallev (2003) schlug als Zweiter nach 12:52min an. Im Jahrgang 1998 gewann Alexander Riefel in 11:37min die Goldmedaille.