Lena Scheepers verteidigt den Titel aus dem Vorjahr eindrucksvoll

Lena Scheepers verteidigte mit Cornets Filius B ihren Titel aus dem Vorjahr.
Lena Scheepers verteidigte mit Cornets Filius B ihren Titel aus dem Vorjahr.

Viele Vereinsmitglieder und deren Anhang genossen die Atmosphäre bei den Prüfungen, von der Führzügel-Klasse bis zu den L-Prüfungen, beim Vereinsturnier des Reitvereins Seydlitz Kamp. „Es ist immer wieder toll, so viele Mitglieder und ihre Familien an diesem Vereinstag zu sehen“, freute sich Vorsitzender Dieter Kämpken über den großen Andrang an der Hallenbande und im Reiterstübchen.

Jedes Jahr werden verschiedene Vereinsmeisterschaften ausgeritten. Etwas ganz Besonderes ist hier die Vereinsmeisterschaft mit Pferdewechsel. Die Reiter treten zuerst in einer A-Dressurprüfung und in einem A-Springen gegeneinander an. In der Kombination dieser beiden Prüfungen werden die vier besten Reiter ermittelt.

In diesem Jahr traten Alexander Schlüssel mit Aristocrat, Lena Scheepers mit Cornet Filius, Kira Theberath mit Van Deik und Caro Hoffrichter mit Oakland gegeneinander im Finale an.

Mit jedem Pferd Wertnoten

Hierbei muss jeder Reiter auch die Pferde der anderen in einer A-Dressur vorstellen und bekommt mit jedem Pferd Wertnoten. Nach tollen Ritten mussten sich die andere Drei Lena Scheepers geschlagen geben, die damit ihren Titel verteidigte.

Beim Jugendwanderpokal gilt es, das beste Ergebnis aus einem E-Stil-Springen und einer E-Dressur zu erreiten. Katharina Eggert holte sich den „Pott“ mit ihrer Stute Ambra.

Erstmals wurde eine Vereinsmeisterschaft der Klasse L ausgetragen. Bei der Minrath-Kombi-Vereinsmeisterschaft müssen die Teilnehmer eine L-Dressurprüfung der Klasse L und ein L-Springen reiten. Gewonnen wurde dieser kombinierte Wettbewerb von Gretha Völke, auf ihrer Stute Leoni B.