Leicht modifiziert geht es die achte Runde

Die Organisatoren stehen in den Startlöchern. Die Anmeldung für die achte Auflage ist schon jetzt bis zum 31. Mai möglich.
Die Organisatoren stehen in den Startlöchern. Die Anmeldung für die achte Auflage ist schon jetzt bis zum 31. Mai möglich.
Foto: jHei

Der „Niederrheinische Sommerbiathlon“ auf der Bönninghardt ist für viele zu einem Pflichttermin geworden. Die Veranstaltung zieht Jahr für Jahr zahlreiche Hobbysportler und Interessierte zum Waldspielplatz auf der Hei. Zuletzt waren die Teilnehmer- und Zuschauerzahlen jedoch rückläufig – zum ersten Mal übrigens seit Bestehen des Events. „2014 hatten wir 60 Mannschaften am Start. Es waren mal 96. Da ist schon eine negative Tendenz zu erkennen“, erklärt Stefan Schoofs vom Organisationsteam der Bönninghardter Schützen.

Die Verantwortlichen sind darum bemüht, den Trend umzukehren und haben sich dafür etwas einfallen lassen. Zum ersten Mal können die Zuschauer bei der kommenden Auflage problemlos feststellen, auf welcher Position ihr favorisiertes Team während des Wettkampfs liegt. Das wird möglich durch Säulen vor jedem Schießstand, die mit verschieden farbigen Bällen anzeigen, welcher Staffelläufer sich gerade in welcher Runde befindet. „Das dient der Übersichtlichkeit und hilft sicher auch den Zuschauern, den Überblick zu behalten“, sagt Schoofs, der sich über die neue Errungenschaft freut.

Drei Vor- und Finalläufe

Ansonsten setzt er mit seinem Organisationsteam auf Altbewährtes. Ebenso wie in den Vorjahren wird es einen Fahrrad- (Samstag, 20. Juni) und einen Laufwettbewerb (Sonntag, 21. Juni) geben. Beide Staffelrennen bestehen aus jeweils drei Vor- und Finalläufen.

Die Viererteams müssen insgesamt zwölf Schießeinlagen bewältigen und 16-mal den 500 Meter (Laufen) beziehungsweise 1000 Meter (Radfahren) langen Rundkurs überwinden. Den Gewinnern winken, wie gehabt, verschiedene Sachpreise.„Die Preise sind aber nicht so wichtig. Ich glaube kaum, dass jemand deswegen zu uns kommt“, ist Schoofs überzeugt. Ziel ist es, zusammen mit den Sportlern einen guten Mittelweg zu finden zwischen sportlichem Ehrgeiz und einer spaßvollen und lockeren Atmosphäre.

Schoofs hofft, dass sich mit diesem Konzept an beiden Veranstaltungstagen 36 Staffeln finden, die ihre Schieß-, Lauf- und Fahrkünste unter Beweis stellen wollen.

Neben den beiden Hauptwettbewerben findet am Samstag auch wieder der „Lauf der Bönninghardter“ statt, bei dem es in Zweierteams auf die Strecke geht. Abstand genommen wird bei der kommenden, der achten Auflage, allerdings von der Rheinischen Biathlon-Trophy.

Kein Teil der Gesamtwertung

Erstmals seit 2010 ist der Sommerbiathlon auf der Bönninghardt nicht Teil dieser Gesamtwertung. „Die Multiplikationseffekte, die wir uns von der Unterstützung erhofft hatten, sind ausgeblieben“, begründet Schoofs die Entscheidung.

Die Organisatoren sind sich sicher, dass das der Qualität der Veranstaltung keinen Abbruch tun wird und die nahe Zukunft ist ohnehin gesichert. „Bis zum zehnjährigen Jubliläum wollen wir den Sommerbiathlon auf jeden Fall noch ausrichten“, heißt es seitens des Veranstalters.