Klassenerhalt ist geglückt

Die Herren 60 des TC Sportpark Asberg haben den Klassenerhalt in der Bezirksklasse A geschafft: (oben von links) Chef Volker Zupanc, Friedhelm Haase, Jürgen van Holt, Rudi Niedobetzki, Horst Rump, Siggi Matyas; (vorne von links), Dieter Dresen, Djamschid Amirzadeh, Klaus Barth, Horst Luchtenberg, Friedhelm Meinhold, Reinhard Hagenacker. Es fehlen Arno Schunk und Rainer Roosen.
Die Herren 60 des TC Sportpark Asberg haben den Klassenerhalt in der Bezirksklasse A geschafft: (oben von links) Chef Volker Zupanc, Friedhelm Haase, Jürgen van Holt, Rudi Niedobetzki, Horst Rump, Siggi Matyas; (vorne von links), Dieter Dresen, Djamschid Amirzadeh, Klaus Barth, Horst Luchtenberg, Friedhelm Meinhold, Reinhard Hagenacker. Es fehlen Arno Schunk und Rainer Roosen.

Nach dem 2014 hart erkämpften Aufstieg in die Bezirksklasse A war das erklärte Ziel der Herren 60 des Tennis-Club Sportpark Asberg, zunächst die Klasse zu halten. Mannschaftskapitän Volker Zupanc, taktisch und psychologisch ein erfahrener Profi, ergänzte an Nummer zwei die Mannschaft mit Rainer Roosen, den beliebten Breitensport-Trainer des TCA-Vereins als Punkte-Lieferanten.

Zwei Spiele gewonnen

Zwei von den sechs Meden-Spielen wurden in einer 7-er-Runde - wenn auch knapp - gewonnen und somit stand schon vor dem letzten Spiel der Klassenerhalt fest. Alle gemeldeten Spieler wurden in dieser Saison eingesetzt und so zum Weitermachen 2016 motiviert.

Dann soll der Klassenerhalt auch weiter gefestigt werden. Vielleicht ist ja sogar noch mehr möglich. Der Champions-Tiebreak, in dieser Saison nicht gerade Freund des Teams, soll im nächsten Jahr positiver zum Erfolg führen.

Dafür wird der Mannschaftskapitän Volker Zupanc, der in diesem Jahr 65 Jahre alt wird, sicher weiter mit all seiner Erfahrung sorgen. Dafür danken und gratulieren seine Mitstreiter Klaus Barth, Friedhelm Meinhold, Siegfried Matyas, Arnold Schunk, Reinhard Hagenacker, Jürgen van Holt, Friedhelm Haase sowie die Doppel-Spezialisten Horst Luchtenberg und Horst Rump.