Joachim Bremer der VSK Kamp-Lintfort überragend

Joachim Bremer zeigte mit 909 Holz eine glänzende Leistung.
Joachim Bremer zeigte mit 909 Holz eine glänzende Leistung.

Bei den Bezirksmeisterschaften der Sportkegler in Essen warteten die Akteure der VSK Kamp-Lintfort mit zum Teil hervorragenden Ergebnissen auf.

Sie konnten sich damit für die Rheinland-Meisterschaften qualifizieren, die im März in Kamp-Lintfort stattfinden.

Alles überragender Akteur war Joachim Bremer im Einzel der Herren A (50 bis 59 Jahre) mit herausragenden 909 Holz. Er wurde mit diesem glänzenden Ergebnis Bezirksmeister. Platz fünf und sechs erreichten mit guten Ergebnissen Michael Kusenberg (848) und Erich Schuffenhauer (824). Beide haben sich ebenfalls für die Rheinland Meisterschaften qualifiziert. Die Qualifikation verfehlten Carsten Fest (819) als Achter und Harry Schubert (794) als Zehnter nur knapp.

Im Herren Einzel (bis 49) belegte Marcel Bernsee mit sehr starken 889 Holz einen hervorragenden fünften Platz. 15 Holz fehlten Sascha Batsch (7., 874) zur Qualifikation. In dieser Altersklasse ist Mike Mertsch dank seiner vorjährigen Erfolge für die „Westdeutsche“ gesetzt. Kein SK-Spieler erreichte beim Herren-Einzel B (60 bis 69) die Qualifikation zur Rheinland Meisterschaft. Bruno Dessi wurde Zehnter (742) und Anton Spath belegte Platz 15 (656). Auch bei den Herren C (70 bis 75) qualifizierte sich niemand von der SK. Wilfried Sobczak fehlten ganze fünf Holz zur Qualifikation. Er wurde Fünfter (714). Ganz schwach agierte Friedhelm Bracun (637) auf Rang neun.

Sechs Duos starten

Im Herren-Paarkampf starteten sechs Duos. Es konnten sich aber nur zwei Paare für die Rheinland Meisterschaften qualifizieren. Das Siegertreppchen verfehlten dabei Mike Mertsch/Joachim Bremer (4., 762) nur ganz knapp um neun Holz. Fünfter wurden Marceel Bernsee/Marcel Janssen (starke 746). Ausgeschieden sind Carsten Fest/Sascha Batsch (14., 636), Michael Kusenberg/Erich Schuffenhauer (19., 590), Lars Votel/Bruno Dessi (20., 589) und Nils Eichenhofer/Harry Schubert (21., 587).

Bei den Bezirksmeisterschaften der Mannschaften in Mülheim/Ruhr schnitten die Lintforter recht erfolgreich ab. Zwei der drei Mannschaften, die Herren und die Herren A, schafften die Qualifikation zur Rheinland Meisterschaft. Das Herren-A-Team holte sich mit starken 3062 Holz den obersten Platz auf dem Siegertreppchen.

An diesem schönen Erfolg waren Michael Kusenberg (starke 795), Carsten Fest (764), Joachim Bremer (763) und Erich Schuffenhauer (740) beteiligt.

Den zweiten Platz erreichte die Herren-Mannschaft mit ebenfalls guten 3131 Holz. Es spielten: Sascha Batsch (starke 805), Mike Mertsch (790), Marcel Bernsee (786) und Nils Eichenhofer (750).

Ausgeschieden ist dagegen die Herren-B-Mannschaft mit 2684 Holz auf Rang sechs. Hier spielten: Bruno Dessi (736), Wilfried Sobczak (665), Anton Spath (643), Klaus Birn (640).