Jetzt wird in der Regionalliga doch noch kräftig gezittert

Das Herren-Team vom Moerser SC (rot) wird sich in der Relegation gewaltig strecken müssen.Foto:J. Sabarz
Das Herren-Team vom Moerser SC (rot) wird sich in der Relegation gewaltig strecken müssen.Foto:J. Sabarz

Die Volleyball-Saison 2014/2015 ist fast beendet. Doch zwei Teams vom Moerser SC müssen noch einmal ran.

Bei der ersten Herren-Mannschaft um Trainer Chang Cheng Liu geht es nun doch um den Verbleib in der Regionalliga, wo das Team am Ende der Spielzeit nur auf dem drittletzten Platz gelandet ist – und damit nun doch das Abstiegsgespenst im Nacken hat. Denn aus dem lange diskutierten und von verschiedenen Seiten mehrfach kolportierten Rückzug von Dresselndorf ist bis zum jetzigen Zeitpunkt nichts geworden. Somit muss Moers doch in die Relegation, um die Klasse zu halten.

Bielefelds Reserve will es wissen

Pikanterweise führt die Relegation die Moerser erneut nach Bielefeld in die Sporthalle „auf der Alm“. Dort wartet Sonntag, 19. April, 17 Uhr, die zweite Mannschaft von Telekom Post SV Bielefeld, nach dem die Erste mit dem SV Bayer Wuppertal direkt aus der Regionalliga abgestiegen ist. Diese abstruse Konstellation kam auch zustande, weil die Oberligisten TuB Bocholt und VC Freudenberg auf ihre Relegationsspiele und den möglichen Aufstieg verzichtet haben.

Die Dritte von Humann Essen darf nicht in die Regionalliga, weil dort schon die zweite Humann-Mannschaft spielt. Um die Verwirrung nun perfekt zu machen, durfte Bielefeld II als Drittplatzierter der Oberliga, Staffel 2, einspringen. Das Team beendete die Saison punktgleich mit Hamm und Coesfeld, hatte aber einen Sieg mehr.

Für Trainer Chang Cheng Liu und seine Mannschaft keine leichte Aufgabe. Liu: „Zwischen den Top-Teams aus der Oberliga und der unteren Hälfte der Regionalliga gibt es keine großen Unterschiede. Da wird wohl die Tagesform entscheiden. Wir haben nur eine Woche für die Vorbereitung, da in den Ferien ja Pause war.“

Damen III wollen aufsteigen

Die Mädchen um Trainerin Brigitte Heisig, die Mannschaft der MSC-Damen III, möchten als Tabellenzweiter der Kreisliga in die Bezirksklasse aufsteigen.

Samstag, 18. April, 15 Uhr, kommen die Freien Schwimmer Duisburg III zum Relegationsspiel in den Enni-Sportpark-Rheinkamp.