Insgesamt 100 Sportabzeichen

Bei der Sportabzeichenverleihung  des GSV Rheurdtüberreichten Günter Schlüpen und Margrit Hillen der Familie Schäfers ihre Urkunde.
Bei der Sportabzeichenverleihung des GSV Rheurdtüberreichten Günter Schlüpen und Margrit Hillen der Familie Schäfers ihre Urkunde.

Vom Gemeindesportverband Rheurdt wurde 2014 allen Bürgern die Gelegenheit angeboten, das Sportabzeichen zu erwerben. Das nahmen die örtlichen Grundschulen aber kaum an. Die Schulen erwarben insgesamt somit nur 36 Sportabzeichen. Durch das Montagsangebot und die Veranstaltung „Tag des Sportabzeichens“ erfüllten noch 44 Erwachsene und 20 Jugendliche die Bedingungen, die zum Erwerb des Sportabzeichens erforderlich sind. Fünf Familien kamen in die Wertung für den zum dritten Mal ausgetragenen Sportabzeichen-Familienwettbewerb.

Im Ratssaal Rheurdt

Bei der Verleihungsveranstaltung im Ratssaal des Rathauses Rheurdt konnten der 1. Vorsitzende des GSV, Günter Schlüpen, und die Obfrau für Sportabzeichen, Margrit Hillen, Bürgermeister Klaus Kleinenkuhnen und rund 70 Bürger und Sportler begrüßen. Günter Schlüpen und Margrit Hillen konnten drei Jugendsportabzeichen in Bronze, zehn Jugendsportabzeichen in Silber sowiesieben Jugendsportabzeichen in Gold übergeben. Bei den Erwachsenensportabzeichen wurden vier Sportabzeichen in Bronze, elf Sportabzeichen in Silber und 29 Sportabzeichen in Gold verliehen.

Beim Familienwettbewerb belegte die Familie Hillen mit 887 Punkten Rang eins und nahm 100 Euro in Empfang. Platz zwei mit 762 Punkten erreichte die Familie Goetzens, die dafür 60 Euro erhielt. Es folgte Familie Hellmanns mit 747 Punkten, für die es noch 40 Euro gab. Vierte wurde die Familie Mölders (687) vor der Familie Schäfers (545).

Alle teilnehmenden Familien erhielten von Schlüpen eine Urkunde. Der Familienwettbewerb wird auch 2015 wieder ausgetragen.

Um die Bürger und Vereine zum Erwerb des Sportabzeichens zu motivieren, plant der GSV Rheurdt für 2015 noch einen Wettbewerb „Der aktivste und fitteste Verein der Gemeinde“.