Indianer und Grubenpferde

Püttrologe trifft Squaw beim Reitverein Rayen: Claudia Stangl auf Jester (vorne) und Gudrun Tersteegen, die auf Hetty die Dressurprüfung der Klasse A gewonnen hat.
Püttrologe trifft Squaw beim Reitverein Rayen: Claudia Stangl auf Jester (vorne) und Gudrun Tersteegen, die auf Hetty die Dressurprüfung der Klasse A gewonnen hat.

Die Narren machten auch vor dem Reitverein Rayen nicht halt. Am Karnevalssonntag zeigten sich die Pferde und Reiter auf dem Gelände des Reitstalls Westerweck in dem Neukirchen-Vluyner Stadtteil von ihrer bunten Seite.

Zwei- und Vierbeiner waren verkleidet. Indianer waren in der Reithalle unterwegs, Fliegenpilze auf Pferden mischten mit und sogar Grubenpferde wurden ans Tageslicht geholt. Ritter mit Ihren Schlachtrössern waren genauso dabei wie Burgherren hoch zu Ross.

Es geht auch sportlich zur Sache

Im Reiterstübchen und auf dem Gelände tummelten sich bei herrlichem Sonnenschein der Hutmacher aus Alice im Wunderland, Prinzessinen, Tiger und unzählige andere Gestalten. Aber es ging beim RV Rayen auch sportlich zur Sache.

Angefangen wurde mit einer Dressurprüfung der Klasse A, die von Gudrun Tersteegen und ihrer Norwegerstute Hetty gewonnen wurde. Anschließend gab es Küren passend zur Musik, die jeder Reiter individuell gestaltet hat. Diese Prüfung entschied Britta Jäkel und Rikus für sich. Bei den Reiterprüfungen für die kleineren Teilnehmer siegte Lea Hähnel auf Sternschnuppe.

Die Geschicklichkeit von Pferd und Reiter wurden im Allroundwettbewerb abgefragt. Rainer Schmidt und seine Friesenstute Antje waren am besten aufeinander abgestimmt und konnten diesen Wettbewerb für sich entscheiden. Am Ende wurde es spannend – und im Springparcours noch mal rasant. Silvana Neuhoff mit Ravel sprangen fehlerfrei in der schnellsten Zeit und sicherten sich somit die letzte Schleife des Tages.

Die Prämierung der besten Kostüme und die anschließende Karnevalsparty im Reiterstübchen rundeten den gelungenen Tag ab.