Im Derby müssen beide Moerser Teams noch zittern

Claire Lablans wird heute wohl auch für Asberg spielen.Foto:Bernd Lauter
Claire Lablans wird heute wohl auch für Asberg spielen.Foto:Bernd Lauter
Foto: WAZ FotoPool

Es ist ein echter Showdown, der heute den Moerser Tennisfans geboten wird. Ab 13 Uhr stehen sich die Damen des TC Sportpark Asberg und des TC Moers 08 II gegenüber. Und dieser Vergleich ist nicht nur wegen des Derbycharakters ein besonderer, sondern auch wegen der Tabellensituation in der Niederrheinliga vor dem letzten Spieltag: Beide Teams können noch absteigen und müssen gewinnen, um sich ganz sicher zu retten. Wer verliert, wird rechnen und auf andere Ergebnisse hoffen müssen.

Die besseren Karten halten momentan die Gastgeberinnen in ihren Händen, denn sie belegen mit zwei Siegen aus fünf Spielen den dritten Tabellenplatz und weisen von vier punktgleichen Teams die beste Matchbilanz auf. Es müssten also gleich drei Mannschaften im Endspurt am TCA vorbei ziehen, um den Aufsteiger direkt wieder zurück in die Verbandsliga zu schicken.

Schlechter sieht es da schon für die Reserve des TC 08 aus, die zuletzt gegen Bayer Wuppertal verloren hat. „Es ist eine schwierige Situation. Aber wir wollen unbedingt in der Liga bleiben, um auch künftig einen vernünftigen Unterbau für unser Bundesligateam zu haben“, verdeutlicht Manager Stefan Hofmann die Zielsetzung.

Um nicht auf die Schützenhilfe anderer Klubs angewiesen zu sein, wollen die 08-Damen heute gewinnen und die Rettung aus eigener Kraft schaffen. „Deshalb haben wir reagiert und unsere Aufstellung noch einmal verstärkt“, erklärt Hofmann. Gegenüber den vorherigen Partien hat der Manager sein Team an den oberen Positionen mit den beiden Assen Britt Geukens und Marrit Boonstra ergänzt.

Dass es nicht einfach wird, in Asberg zu gewinnen, betont Hofmann dennoch: „Der TCA hat eine ganz starke Mannschaft, da kommt eine schwere Aufgabe auf uns zu.“ Am liebsten wäre ihm am Samstagabend ein gemeinsames Aufatmen beider Moerser Teams: „Es wäre schön, wenn beide Mannschaften den Klassenerhalt schaffen.“

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE