HSG Vennikel offenbart etliche Defizite

Landesliga: HSG Vennikel/Rumeln-Kaldenhausen - MTV Dinslaken 17:23 (12:10). Die gesamte erste Hälfte verlief ausgeglichen. HSG-Spielerin Tina Pletz schied bereits in der 13. Minute verletzungsbedingt aus. Die Mannschaft offenbarte in der Folgezeit ungewohnte Schwächen im technischen Bereich sowie im Torabschluss. Dinslaken nutzte diesen Vorteil eiskalt aus und setzte sich nach dem Seitenwechsel kontinuierlich ab.

HSG: Kujawa 6/1, Döring 2/1, Pfeifer 3, Hemp 3, Schwartz 1, Hübner 1, Gowinkovsky 1.

TuS Lintfort - HSG Wesel 21:19 (12:10). Die Gastgeberinnen präsentierten sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung trotz etlicher wichtiger Ausfälle. Die Partie verlief dennoch über weite Strecken recht ausgeglichen. Jasmine Kaiser übernahm im TuS-Trikot wichtige Verantwortung. Lintfort stellte letztendlich den verdienten Sieger.

TuS II: Kaiser 7, Scholz 5, Bösl 3, Ercan 1, Egelhof 1, Schindler 1.

Bezirksliga: TuS Xanten - SV Neukirchen 23:19 (13:11). Xanten diktierte die Partie von Beginn an, war seinem Kontrahenten in allen Belangen überlegen. Einzig die oftmals schwachen Abstimmungen in der eigenen Deckung, insbesondere gegen die gegnerische Kreisläuferin, sind zu bemängeln.

TuS: Julia Winkels 7/1, Lisa Vogel 6, Brammen 3, Dupont 1, Neikes 1, Alina Vogel 1, Jennifer Winkels 1, Langenberg 1, Wenning 1, Bartussek 1.

Kreisliga: BW Neuenkamp - HSG Vennikel/Rumeln-Kaldenhausen II 9:16 (7:9). Die HSG Vennikel präsentierte sich mit einer tollen Deckungsvorstellung, sowie einer überragenden Torhüterin Carina Heckt.

HSG II: Angerhausen 4/1, Alefs 3, Meiwes 2, Konrad 2, Prieps 2, Kössl 1, Gogolla 1.