Hochschule Rhein-Waal geht aufs Wasser

Mit vollen Segeln, bei tollem Wetter ging es für die Studierenden der Hochschule Rhein-Waal über den Rossenrayer See.
Mit vollen Segeln, bei tollem Wetter ging es für die Studierenden der Hochschule Rhein-Waal über den Rossenrayer See.

Mehr als 20 Studierende vom Hochschulsport Rhein-Waal waren am zu Gast beim Kamp-Lintforter Segelclub (KLSC).

Dabei ging es darum, interessierten Studenten das Segeln näher zu bringen und weitere Kooperationsmöglichkeiten zwischen der Hochschule und dem Segelclub zu erarbeiten.

Bei strahlendem Sonnenschein und perfektem Wind begrüßte Vereinspräsident Farid Tayeboun die Gäste, die bereits kurz darauf auf die drei vereinseigenen Boote verteilt wurden. Ausgestattet mit Rettungsweste und unter der Obhut erfahrener Vereinsmitglieder des KLSC erhielten die Hochschüler einen ersten Einblick im Umgang mit dem Segelboot.

Im Anschluss wurden beim gemeinsamen Grillen weitere Fragen rund um den Segelsport beantwortet. Der Bereich Hochschulsport der Hochschule Rhein-Waal und der KLSC streben zukünftig eine enge Kooperation an. Heiko Osthaus, Hochschulsportkoordinator der Hochschule Rhein-Waal: „Wir möchten in der Zukunft Workshops für die Studierenden hier beim KLSC anbieten und den Teilnehmer dabei auch die Gelegenheit geben hier zum Beispiel den Segelschein zu erwerben“.

Die Studierenden, von denen einige beim KLSC tatsächlich zum ersten Mal auf einem Segelboot Platz genommen hatten, waren am Ende auf jeden Fall begeistert und freuen sich nun auf die zukünftige Zusammenarbeit.