Herrn 50 spielen in Zukunft auf der Verbandsebene

Die „Serienaufsteiger“: (von links): Mike Hoffmann, Jürgen Berns, Ralph Spilles, Helmut Siebert, Gert Becker, Marek Novakowski, Andreas Bäumken, Uwe Schöbel, Markus Fenger und Helmut Berns.
Die „Serienaufsteiger“: (von links): Mike Hoffmann, Jürgen Berns, Ralph Spilles, Helmut Siebert, Gert Becker, Marek Novakowski, Andreas Bäumken, Uwe Schöbel, Markus Fenger und Helmut Berns.

Mit einer souveränen Mannschaftsleistung konnten die Tennisspieler der Herren 50 des TC Moers 08 alle anderen Vereine der Bezirksliga hinter sich lassen und den Aufstieg feiern. Beim schweren Auftaktspiel in Grün-Weiß Neuss mussten die Grafenstädter ohne ihre verhinderte Nummer eins, Andreas Bäumken, antreten. Nach Siegen von Martin Koenen, Jürgen Berns und Markus Fenger stand es nach den Einzeln 3:3. Hierbei stellte sich der verletzte Mannschaftskapitän Uwe Schöbel in den Dienst der Mannschaft.

Im Einzel geschont (er überließ dem stark aufspielenden Gegner den Sieg nach nur einem Satz). schlug er im Doppel entscheidend zu. Die Doppel Martin Koenen/Gert Becker, Uwe Schöbel/ Jürgen Berns und Markus Fenger/ Ralph Spilles gewannen dank ihrer berüchtigten Stärke alle drei Doppel gewonnen und so direkt ein 6:3- Starterfolg gesichert, der Sicherheit gab.

Dem folgenden Spiel gegen den Elmpter TC kam vorentscheidende Bedeutung zu. Hier verlor Andreas Bäumken zwar gegen den Elmpter Spitzenspieler Emile Schlicher in einem hochwertigen Match sehr knapp, aber Dank den souveränen Zwei-Satz-Siegen von Martin Koenen und Jürgen Bern, sowie der Nervenstärke von Markus Fenger (10:7 im Match-Tiebreak) und Ralph Spilles (12:10 im Match-Tiebreak) stand nach den Einzeln ein 4:2 zu Buche.

Mit ihrer schon erwähnten Doppelstärke gingen die Männer weiter ans Werk. Bäumken/Becker, Koenen/Berns mit Zwei-Satz-Siegen und Fenger/Spilles im Match-Tiebreak sicherten einen 7:2-Erfolg.

Klare Siege

In den restlichen Meden-Spielen, mit 7:2 Siegen gegen Holzbüttgen (Siege im Einzel von Bäumken, Berns, Fenger und Spilles und im Doppel Bäumken/Becker, J.Berns/ Fenger, Spilles/Mike Hoffmann) und TG Willich (Siege im Einzel von Bäumken, Becker, J.Berns, Fenger, Helmut Berns und den Doppeln Bäumken/Becker, Fenger/ Marek Novakowski) und einem 9:0 Sieg gegen Casino Kempen (Siege im Einzel von Bäumken, Koenen, Berns, Fenger, Spilles, Helmut Siebert und den Doppeln Koenen/Becker, Bäumken/J.Berns, Fenger/Spilles), traf die Mannschaft auf wenig Gegenwehr und konnte somit den dritten Aufstieg in Serie feiern.

Damit geht es 2016 auf Verbandsebene weiter. „Da warten dann bestimmt auch andere Kaliber auf uns. Aber auch dort sollten wir uns zumindest behaupten können.“, verkündet Mannschaftskapitän Markus Fenger selbstbewusst.woja