GSV Moers muss in die Bezirksliga absteigen

Fußball-Landesligist 1. FC Viersen hat die leisesten Hoffnungen auf den Klassenerhalt vom GSV Moers hemmungslos im Keim erstickt. Bereits nach 17 Minuten lag das Gästeteam um GSV-Trainer Hrvoje Vlaovic mit 0:3 hinten. Am Ende unterlag Moers mit 1:6 (0:4) und ist nun auch rechnerisch in die Bezirksliga abgestiegen. Dabei hatte Nikola Serra direkt nach dem Anpfiff das 1:0 für Moers auf dem Fuß. Doch aus 18 Metern landete der Ball unten links neben dem Tor.

Nach toller Vorarbeit durch Dennis Homann ließ Tayfun Yilmaz per Kopf Fabian Esselborn im GSV-Tor keine Chance (3. Minute). Und nur fünf Minuten später bedankte sich Yilmaz auf Fußballer-Art, bereitete für Homann vor, der Viersen aus 15 Metern mit 2:0 in Führung schoss. Nachdem Philipp Wiegers knapp am GSV-Kasten vorbei gezielt hatte (13.), machte es Yannick Meurer nur vier Minuten später mit dem Kopf besser für die Gastgeber. Und Jan Ballis sicherte schließlich aus 15 Metern ins lange Eck die deutliche Halbzeitführung (34.).

Nach der Pause gelang Perro Zovko endlich sein erstes Tor für den GSV (49.) – nach einer wunderbaren Kombination zog er aus 15 Metern flach ab. Doch Ballis (67.) stellte den alten Abstand wieder her. Niklas Ehrmuth traf schließlich noch nach einer Ecke per Kopf aus zwei Metern in die eigenen Maschen (84.). Aber da war die Partie schon lange entschieden. Serra hatte die erste und die letzte Chance der Partie. Nachdem er im Strafraum gefoult worden war, trat er zum Elfmeter an, schoss aber so schwach, dass Viersens Keeper Thomas Gerdes den Ball problemlos halten konnte.

„Das war eine verdiente Niederlage, wir waren nicht bei einem Fußballspiel sondern auf einer Kaffeefahrt“, haderte diesmal Vlaovic mit der Einstellung seiner Mannschaft. „Wir waren viel zu entspannt, sind nicht in die Zweikämpfe gegangen. Das war die schwächste Leistung in der Rückrunde. So war die Landesliga für uns eine Nummer zu hoch. Dafür reichte die Qualität nicht.“

GSV: Esselborn, Zovko, Schmitz, Ehrmuth, Serra, Lechgar (46. Hasse), Yavuz, Kalyoncu, Gazija, Brajic, Wafo.