Greet Minnen trumpft in Australien auf

Der TC Moers 08 freut sich über die Erfolge von Greet Minnen bei den Australian Open: Die belgische Nachwuchs-Tennisspielerin holte zwar keinen Titel, erreichte aber ein Finale und ein Halbfinale in den Juniorinnen-Konkurrenzen.

Die 17-jährige Belgierin kam an der Seite der Saarländerin Katharina Hobgarski als ungesetztes Paar in das Doppel-Endspiel von Melbourne, zog hier aber knapp mit 5:7 und 4:6 gegen das an Position zwei gesetzte tschechische Duo Kolodziejova/Vondrouskova den Kürzeren. Im Einzel erreichte Minnen zudem die Vorschlussrunde, wo sie mit 4:6 und 5:7 gegen die Slowakin Tereza Mihalikova verlor.

Vor zwei Jahren hat Greet Minnen bereits für den Moerser Verein gespielt und kam in der Damen-Regionalliga zum Einsatz. Nachdem sie die 2014er Saison wegen einer langwierigen Verletzung verpasst hat, konnte die junge Belgierin nun ein glänzendes Comeback feiern. Im Sommer planen die Moerser Verantwortlichen nun zumindest in der Niederrheinliga erneut mit ihr.