Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Kegeln/Vereinigten Sport-Kegler (VSK) Kamp-Lintfort

Goldener Geburtstag

27.06.2012 | 23:39 Uhr
Goldener Geburtstag
Mitglieder der SK Kamp-Lintfort im Jahr 1964: (hinten von links) Willi Weerts, Erich Barth, Friedhelm Bracun, Heinz Poredda, Willi Gühnemann; (vorne von links): Tillmann Körschen, Gustav Scheffler, Erwin Berk.

Die Vereinigten Sport-Kegler (VSK) Kamp-Lintfort feiern in diesem Jahr ihr 50-jähriges Vereinsjubiläum.

Im Frühjahr 1962 kam es zur Trennung vom Grafschafter Sportkegelklub Moers und einen neuen Verein mit dem Namen „Vereinigte Sport-Kegler Kamp- Lintfort“ gegründet.

Erstes Vereinslokal war die Gaststätte Friesen in Moers-Repelen. Die Gründungsmitglieder waren Erich Barth, Friedhelm Bracun, Willi Gühnemann, Willi Hippert, Johannes Kramer, Friedrich Kroninger, Johann Möschen, Gustav Scheffler sowie die beiden Damen Kunigunde Scheffler und Rosi Weerts. Fünf der damaligen Gründer leben noch: Friedhelm Bracun, Willi Gühnemann, Willi Hippert, Johannes Kramer und Friedrich Kroninger. Friedhelm Bracun ist sogar noch aktiv.

1983 wird dieSportkegelhalle gebaut

Als 1983 die Stadt Kamp-Lintfort den Sportkeglern ein Grundstück zur Verfügung stellte, konnte eine Sportkegelhalle mit acht Bahnen neben dem Schulzentrum erbaut werden. Dies geschah, mit sehr viel Arbeit für die Mitglieder, in Eigenleistung.

Dort richteten während der vergangenen 30 Jahre die VSK etliche Großveranstaltungen, wie Europa -, deutsche -, westdeutsche – und Niederrheinmeisterschaften sowie internationale Länderkämpfe aus. Im Laufe der Jahre hatten die Sportler, Männer wie Frauen, der VSK großartige Erfolge bei Weltmeister -, Deutsche -, Westdeutsche – und Niederrheinmeisterschaften zu verbuchen (siehe Info-Box).

Auch die Jugendabteilung wartete mit großartigen Erfolgen bei diversen Meisterschaften auf. So wurde Melanie Zimmer Weltmeisterin und Mike Mertsch Vize-Weltmeister. Deutsche Meister und Meisterinnen, westdeutsche Meister und Meisterinnen trugen zum sehr guten Ansehen des Kegelsports der VSK Kamp-Lintfort bei.

Die Feier zum 50- Jubiläum ist Samstag, 30. Juni, in der Sportkegelhalle am Schulzentrum Kamp-Lintfort, Moerser Straße 167.

Los geht es um 14 Uhr mit einem Turnier, an dem acht geladene Vereine und der Jubilar-Klub teilnehmen. Gespielt werden 80 Wurf, kombiniert mit je zwei Damen und Herren in jeder Mannschaft.

Im Anschluss daran findet das gemütliche Beisammensein statt, das mit zahlreichen Ehrungen verbunden wird.

NRZ/WAZ



Kommentare
Aus dem Ressort
SV Sonsbeck muss sich morgen steigern
Fußball / Oberliga
Während die noch ungeschlagenen Oberliga-Fußballer des SV Sonsbeck einen geglückten Start in die Saison mit fünf Punkten und Platz sieben hinlegten, hatte sich Germania Ratingen, ab 15 Uhr der morgige Heimgegner der Rot-Weißen, mehr versprochen. Die Gäste haben daher personell nachgelegt und mit...
Fichte Lintfort hat Respekt
Fußball / Bezirksliga
In der Fußball-Bezirksliga hat der TuS Fichte Lintfort am Sonntag um 15 Uhr den SV Scherpenberg zu Gast. Zum zweiten Mal bereits, denn die beiden trafen vor zwei Wochen im Pokal bereits aufeinander. Fichte gewann 2:1.
Kleiber wird Neunter
Rackelton /...
In Guildford bei London fanden jetzt die Racketlon-Einzel-Weltmeisterschaften statt. Der Moerser Frank Kleiber meldete in zwei Kategorien: Bei den Senioren Ü45 und Ü50. Dabei hatte er Lospech, traf er doch früh in beiden Disziplinen auf den Weltmeister von 2011, David Lazarus aus England.
GSV steht im Derby unter Druck
Fußball / Landesliga
Den Saisonstart in die Fußball-Landesliga hätte Hrvoje „Vlao“ Vlaovic sehr gerne vollkommen anders gestaltet. Doch der Trainer vom GSV Moers musste am Wochenende mit ansehen, wie sein Team beim Aufsteiger Sportfreunde Broekhuysen mit 1:3 unterlag. Und das nicht unverdient.
Titelverteidiger geht im Derby unter
Fußball / Kreispokal
In der zweiten Runde des Kurt-Blömer-Kreispokal blieben die großen Überraschungen aus. Mit dem VfL Repelen, dem SV Schwafheim und dem VfL Rheinhausen gelangen drei der vermeintlich stärksten Mannschaften gegen B-Ligisten sogar deutliche Kantersiege.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3390 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Qualifikationsspiel
Bildgalerie
Fußball
Jugendfußballtag
Bildgalerie
Fotostrecke
27. Volleyballturnier
Bildgalerie
TV Sevelen
Familiensporttag
Bildgalerie
Fotostrecke
Top Artikel aus der Rubrik
Weitere Nachrichten aus dem Ressort