Gemeinsames Team Moers/Kleve-Geldern wird Fünfter

Die alte Kreisauswahl im Bereich der Fußball-C-Junioren ist passe. Heute gibt es Regional-Auswahlmannschaften, diese bestehen aus Spielern aus zwei Kreisen. So gibt es nun ein gemeinsames Team aus den Fußballkreisen Moers und Kleve-Geldern. Aus jedem Kreis ist ein Trainer verantwortlich. Die Trainer kommen aus den DFB-Stützpunkten der Kreise und bilden die Regionalmannschaften gemeinsam.

Der Kader von 16 Spielern wird nur nach der Stärke der Akteure zusammengestellt, und so wird eine Mannschaft gebildet, die auf höherem Niveau spielen kann. Was sich bei der Maßnahme der C2/U14-Junioren jetzt in der Sportschule Duisburg-Wedau auch gezeigt hat. Das Niveau war in allen Spielen deutlich höher als bei Spielen der vorherigen Kreisauswahlen.

3:0-Sieg nach Elfmeterschießen

Die C2-Regionalauswahl Moers/Kleve besiegte im Spiel um Platz fünf die Auswahl Krefeld/Neuss-Grevenbroich mit 3:0 nach Elfmeterschießen. David Markovic, Melvin Ridder (beide VfB Homberg) und Felix Beeker (Siegfried Materborn) trafen. Torwart Benedikt Schmitz (SV Straelen) hielt alle Elfmeter. In den Gruppenspielen gab es eine 1:3-Niederlage (hier traf Melvin Ridder) gegen Mönchengladbach sowie ein 0:0 gegen Wuppertal/Remscheid. Beim 0:4 gegen Oberhausen/Rees-Bocholt war das Team allerdings total von der Rolle.

Die Trainer Uwe Hribsek (Moers) und Bernd Hoffmann (Kleve) waren mit Platz fünf aber nicht unzufrieden, weil solch eine Maßnahme eine ungewohnte Anforderung an alle stellt und im Vorfeld wohl auch einiges zu verbessern ist.

Dies wird sich in den nächsten Jahren sicher ändern, und die angedacht Qualitätssteigerung durch die Regionalauswahl wird für viele gute und spannende Spiele sorgen.

Seit gestern und bis Sonntag versucht die C1/U15-Junioren-Regionalauswahl Moers/Kleve einen besser Platz in Wedau bei ihrer Maßnahme zu erreichen. Heute spielt sie um 9.30 Uhr gegen Mönchengladbach und um 15 Uhr gegen Krefeld/Neuss. Am Sonntag wird, je nachdem welcher Platz erreicht wird, um 9.30 oder um 11 Uhr gekickt.

Die Auswahltrainer Rainer Gansel (Moers) und Sandro Scuderi (Kleve) hoffen natürlich darauf, morgen um 11 Uhr zu spielen. Dann wäre das Team unter den ersten Vier dabei.