Fünf Vereine stehen auf Abstiegsplätzen

Das Kreisderby zwischen dem VfB Homberg und SV Sonsbeck könnte am letzten Spieltag ein Endspiel um den Abstieg werden.
Das Kreisderby zwischen dem VfB Homberg und SV Sonsbeck könnte am letzten Spieltag ein Endspiel um den Abstieg werden.
Foto: Christoph Karl Banski

Die erste Hälfte ist gespielt. In der Fußball-Saison 2014/15. Einer Spielzeit, nach der im Fußballverband Niederrhein die Spielklassen-Reform nach drei Jahren abgeschlossen sein wird. Ab der nächsten Saison gibt es nur noch zwei Landes- und sechs Bezirksligen. Und deshalb müssen in diesem Jahr noch eine Menge von Teams von den Klassen ab der Bezirksliga aufwärts absteigen.

Nach Beendigung der Hinrunde sieht es da für den Fußballkreis Moers alles andere als rosig in den höheren Ligen aus. Mit dem SV Sonsbeck und VfB Homberg in der Oberliga, dem GSV Moers in der Landesliga sowie dem SV Sonbeck II und SV Budberg in der Bezirksliga befinden sich allein fünf Vereine auf Abstiegsplätzen in diesen Ligen.

VfB siegt nur zweimal

Während die Homberger als Tabellenletzter in der Hinrunde nur neun Punkte einsammeln konnten und dabei in 17 Spielen nur zweimal siegreich blieben, konnten die Rot-Weißen aus dem Willy-Lemkens-Sportpark immerhin zuletzt einige Zähler einsammeln. Und mit dem 3:1-Erfolg zum Abschluss des Jahres 2014 im Kreisduell über den VfB Homberg bleibt der SVS zwar Tabellenvorletzter, hat aber mit jetzt 13 Punkten den Anschluss an das rettende Ufer wieder in Sichtweite.

Wieviel Vereine letztlich aus der Oberliga absteigen müssen, hängt vom Abstieg aus der Regionalliga ab. Bisher sieht es da aber für die Niederrhein-Vereine sehr gut aus. Keine Mannschaft belegt einen Abstiegsplatz und mit dem FC Kray gibt es zur jetzigen Zeit auch nur einen Verein, der sich noch in Gefahr befindet. Daher werden die Verantwortlichen beider Vereine auch in der gesamten Rückrunde mit großem Interesse das Geschehen in der Regionalliga verfolgen. Denn eines dürfte sicher sein: Beide Klubs werden bis zum Saisonfinale am 7. Juni im Abstiegskampf verwickelt sein.

Platz 14 würde derzeit reichen

Nach dem augenblicklichen Stand müssten vier Vereine aus der Oberliga absteigen. Dann würde der 14. Platz reichen. Den belegt derzeit der TuS Bösinghoven mit 18 Punkten. Was wiederum bedeutet, dass das Team von SVS-Coach Thomas Geist fünf Zähler zurücklegt. Die Gelb-Schwarzen vom Rheindeich müssten schon neun Punkte aufholen.

Schlimmstenfalls könnte es aber noch ein Absteiger aus der Oberliga mehr werden. Dazu müssten dann aber schon zwei oder drei Mannschaften aus der Regionalliga absteigen. Und im Falle von zwei Teams die runter müssen, käme noch hinzu, dass der Niederrhein-Aufsteiger keine Lizenz für die Regionalliga bekommen würde. Ganz schön kompliziert, aber am Ende doch wieder nicht.

Mehr als fünf Vereine werden aber sicherlich aus der Regionalliga nicht absteigen, so dass am Ende der 13. Rang auf jeden Fall reichen wird. Und den belegt derzeit der SC Kapellen-Erft mit 19 Punkten. Dann müssten Sonsbeck und Homberg eben noch einen Punkt mehr aufholen, um auch in der Spielzeit 2015/16 in der Oberliga zu kicken.

-wird fortgesetzt-