Fichte ist zu Gast beim VfB Uerdingen

Bezirksligist Fichte Lintfort (rotes Trikot), hier im Derby gegen den SV Schwafheim, spielt morgen Nachmittag beim Tabellenführer VfB Uerdingen.
Bezirksligist Fichte Lintfort (rotes Trikot), hier im Derby gegen den SV Schwafheim, spielt morgen Nachmittag beim Tabellenführer VfB Uerdingen.
Foto: Funke Foto Services

Fußball-Bezirksligist Fichte Lintfort steht am Sonntag um 15.15 Uhr vor einer schweren Aufgabe beim Tabellenführer VfB Uerdingen. Die Gastgeber stehen bereits fünf Spiele vor Saisonende als Aufsteiger fest. „Uerdingen steigt verdientermaßen auf. Wir werden versuchen, uns so gut wie möglich zu verkaufen“, erklärt Fichte-Coach Albert Mehmeti. „In Wachtendonk-Wankum beim 2:2 haben wir sehr gut gespielt, nur unglücklich zwei Punkte abgegeben.“

Bereits um 15 Uhr spielt der SV Schwafheim bei Fortuna Dilkrath. Beim SVS fehlen Philip Hakala (Aufbautraining), Can Yasar (gesperrt) und Tobias Kästner (verletzt). „Wir werden etwas verändert spielen, weil der Platz in Dilkrath sehr klein ist und daher nicht viel Platz zum Fußball spielen lässt“, blickt Trainer Thorsten Schikofsky auf das Spiel und erklärt weiter: „Durch die Heimstärke der Dilkrather werden wir vorsichtig die Mission Auswärtssieg angehen.“ Kommende Woche steht für Schwafheim das Kreispokalfinale gegen den VfL Rheinhausen an, Schikofsky: „Durch unser Pokalfinale am Donnerstag gegen Rheinhausen erwarte ich auf jeden Fall enormen Einsatz, weil sich jeder, der die Möglichkeit bekommt zu spielen, noch einmal zeigen kann.“

Der SV Sevelen spielt beim SV Straelen II. Bei neun Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze ist der Klassenverbleib für Sevelen noch nicht endgültig gesichert, jedoch in greifbarer Nähe. Zuletzt sammelte das Team von Achim Apitzsch durch ein Tor in letzter Minute mit dem 3:3 gegen den SV Sonsbeck II einen weiteren Zähler. Gegen die bereits abgestiegenen Straelener könnten drei weitere Punkte dazu kommen.

Absteiger SV Budberg ist beim SV Veert zu Gast. Dabei wollen sich die Budberger weiterhin gut aus der Bezirksliga verabschieden.