FC Meerfeld hofft auf Kunstrasen

Der Vorsitzende des FC Meerfeld, Oliver Knothe, und die 1. Kassiererin, Christa Tyszak, übergaben jetzt offiziell den Antrag auf Umwandelung des Asche- in einen Kunstrasenplatz an den Vorsitzenden des Stadtsportverbandes Moers, Dr. Claus Hagemann. Der Verband hielt seine Vorstandssitzung im Vereinsheim des TV Kapellen ab.

Mit dem förmlichen Antrag übergab Knothe eine vierseitige Begründung ab, in der dargelegt wird, warum eine Entscheidung für einen Kunstrasenplatz am Standort Sportpark sinnvoll wäre. Der FC Meerfeld investierte während des Kabinenneubaus eigene Mittel, um einen Aufbau zu finanzieren. Dort sind zwei große Gymnastikräume entstanden. Dieser Schritt sorgt nach wie vor für einen stetigen Anstieg der Mitgliedszahlen.

Da diese Maßnahme größtenteils dem Breitensport zu Gute kommt, wird nun das Augenmerk verstärkt auf den Fußball gelenkt. Ein Kunstrasenplatz würde die Arbeit der Fußball-Abteilung im Grundsatz stärken. Die Mitgliederzahlen in der Abteilung sind stabil und könnten auch dort wieder gesteigert werden. Nun wird dieser Antrag in den Gremien der Stadt behandelt.