Fast alle Plätze sind vergeben

Der OSC Rheinhausen, FC Rumeln-Kaldenhausen, GSV Moers und TV Asberg haben schon das Ticket für die Fußball-C-Junioren-Leistungsklasse gelöst. Weitere Entscheidungen fallen, wenn klar ist, ob der VfB Homberg und der TuS Xanten in die Niederrheinliga aufsteigen.

Gruppe 1: VfB Homberg II - FC Rumeln-Kaldenhausen 1:3 (0:1). Die spielbestimmenden Gäste gewannen verdient durch Treffer von Steven Gaida, Tim Haiduk und Jason Schlieper. Für den VfB traf Serhat Tekmen.

SG Veen/Alpen – OSC Rheinhausen 0:1 (0:0). Lange sah es nach einer Nullnummer aus. Doch in der Schlussminute traf OSC-Akteuer Sebastian Treffler.

Tabelle: 1. OSC Rheinhausen 9, 8:2; 2. Rumeln-Kaldenhausen 6, 8:6; 3. SG Veen/Alpen 3, 3:4; 4. VfB Homberg II 0, 1:8.

Gruppe 2: VfL Rheinhausen - GSV Moers 0:2 (0:1). Der GSV gewann auch sein zweites Quali-Spiel und siegte durch die Treffer von Timo Welusciak und Michel Söt.

Tabelle: 1. GSV Moers 6, 5:2; 2. SV Millingen 3, 7:3; 3. VfL Rheinhausen 0, 0:7.

Gruppe 3: MSV Moers – SV Scherpenberg 0:1 (0:1). In einem engen Spiel entschied ein Eigentor von MSV-Spieler Adriano Garau.

Tabelle: 1. TV Asberg 6, 27:0, 2. SV Scherpenberg 3, 1:8; 3. MSV Moers 0, 0:20.

D-Junioren

Die D-Junioren-Leistungsklasse ist komplett. Neben den direkt qualifizierten Teams TV Asberg, SSV Lüttingen, FC Rumeln-Kaldenhausen, OSC Rheinhausen, Rumelner TV und Alemannia Kamp lösten noch Fichte Lintfort, TV Kapellen, VfB Homberg, VfL Repelen, SV Budberg und GSV Moers die Tickets durch die Qualifikationsspiele.

Gruppe 1: SV Scherpenberg – Fichte Lintfort 0:2 (0:0). Kurz nach dem Seitenwechsel traf Lintforts Alija-Almin Music doppelt und besiegelte damit Scherpenbergs Niederlage.

TV Kapellen - TuS Xanten 1:0 (0:0). David Werner erzielte das goldene Tor für den TVK, der damit die Qualifikation schaffte.

Tabelle: 1. Fichte Lintfort 9, 6:0; 2. TV Kapellen 6, 3:4; 3. SV Scherpenberg 3, 2:4; 4. TuS Xanten 0, 0:3.

Gruppe 2: SG Veen/Alpen – TuS Baerl 1:0 (0:0). Simon Staymann erzielte kurz vor dem Ende das Siegtor.

VfL Repelen - VfB Homberg 0:3 (0:2). Julian Klement und Tim Füten brachten den VfB in Führung. Kemal Bayir traf nach der Pause zum Endstand.

Tabelle: 1. VfB Homberg 9, 11:1 ; 2. VfL Repelen 6, 5:5; 3. SG Veen/Alpen 3, 2:7; 4. TuS Baerl 0, 2:7.

Gruppe 3: SV Budberg – MSV Moers 16:0 (10:0). Der MSV hatte nie den Hauch einer Chance. Jannis Kruck (5), Moritz Paul (2), Tom Quittkat (2), Simon Albers, Luiz Hilsenberg, Leon Gunkel (2), Janus Gogoll, Tim Ulrich und Dejan Pomrehn erzielten die Tore.

GSV Moers VfL Rheinhausen 3:2 (3:0). Alex Padovano (2) und Nemanja Gnjidic schossen schon zur Pause eine beruhigende 3:0-Führung für die Hausherren heraus. Nach dem Wechsel verkürzten Padovano per Eigentor und Enes-Turhan Kaya noch auf 2:3.

Tabelle: 1. SV Budberg 6, 24:2; 2. GSV Moers 6, 8:7; 3. MSV Moers 3, 2:20; 4. VfL Rheinhausen 0, 3:8.