Erneuter Sieg im Lokalderby für den Moerser TV

Gegen den MSV Duisburg (weiß-blau) siegte der Moerser TV mit 12:9.
Gegen den MSV Duisburg (weiß-blau) siegte der Moerser TV mit 12:9.
Foto: WAZ FotoPool

Nach dem Hinspielerfolg feierte das Hockey-Team des Moerser TV in der 1. Verbandsliga auch im Rückspiel im Derby gegen den MSV Duisburg einen Sieg.

Mit 12:9 setzte sich der MTV durch. Für den fehlenden Torwart Jörg Niephaus sprang Stefan Glienke ein, der zwar erst zum vierten Mal überhaupt im Tor stand, dort aber eine sehr gute Figur abgab.

Das Spiel wurde durchweg von den Moersern dominiert, der Sieg war nie gefährdet.

Sieg war nie gefährdet

Zwar entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, der viele Tore verursachte, doch behielt Moers die Oberhand. Durch den zweiten „Dreier“ in Folge hat der MTV nun 15 Punkte auf dem Konto und belegten derzeit Platz drei der Tabelle.

MTV: Glienke, Berns, Großheim, Birke, L. Launer, Oberreich, Bongers, Garms.

MTV II kassierte in der 2. Verbandsliga eine bittere 5:11-Niederlage beim Oberhausener THC III. Die Moerser hatten gehofft, in den letzten beiden Spielen, noch den Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Doch das ist jetzt nicht mehr möglich, da die fast parallel laufende Partie zu Ungunsten der Moerser ausging. Der rettende vierte Tabellenplatz wäre auch bei einem Sieg unerreichbar gewesen. Die Saison geht in die Verlängerung: Abstiegsrelegation. Da sieht es nach einem Spiel gegen die Reserve von ETB Essen aus.

MTV II: Hahn, Werth, Bongers, Kleifeld, M. Launer, Wleklinski, Hammerath, Löffelmann.

Die „Vierte“ erreichte bei Aufsteiger Velbert ein 9:9.

Das MTV-Damen verloren mit 1:6 in der 1. Verbandsliga gegen Schwarz-Weiß Essen. Die Essenerinnen zogen bis zur 25. Minute auf 5:0 davon, bevor Julia Fluck auf 1:5 verkürzen konnte.

In der zweiten Halbzeit standen die Moerserinnen sicherer und kompakter, so dass sie nur noch ein Gegentreffer hinnehmen mussten. Nächste Woche empfängt der MTV Tabellenführer Oberhausen.

MTV: Schneider, Vogelsang, Schlegel, S. Wagner, Burczeck, Fluck, Ruminski, Schlegel, Martin, U. Wagner.