Erfolgreiche Saison nach zwei Aufstiegen

Nach den Aufstiegen der ersten Jugend in die Verbandsliga und der Senioren in die Bezirksklasse schafften die beiden Teams der Schachabteilung vom FC Viktoria Alpen/Issum souverän den Klassenerhalt.

Die Jugend musste in der Verbandsliga mit sechs Spielern in einer Mannschaft antreten. Zwei Spieler mehr als in der Bezirksliga. Das meisterte die Mannschaft, die immer komplett antrat, souverän, siegte direkt am ersten Spieltag gegen Turm Kleve, verlor gegen Kamp-Lintfort, den Regionalliga-Absteiger Wesel und Krefeld, gewann gegen Rheinhausen, Uedem und machte mit dem Erfolg in Spellen alles klar. Am Ende stand ein gesicherter vierter Tabellenplatz heraus. Der Zusammenhalt der Alpen/Issumer war gegenüber anderen Mannschaften sicherlich von Vorteil.

Die Senioren siegten drei Mal in Folge – gegen Moers, Dinslaken IV und Mehrhoog II. Zwei Pleiten gegen Wesel IV und Spellen folgte der vierte Sieg gegen Wesel III und damit der Klassenerhalt. Am letzten Spieltag setzte sich der ungeschlagene Tabellenführer Bruckhausen noch durch, doch der FC wurde am Ende Vierter. Auf diese Erfolge ließe sich aufbauen, so der Verein.