Entscheidung zur Enni-Laufserie fällt beim Donkenlauf

Der Nachwuchs ist beim Donkenlauf immer bei der Sache.Foto: Archiv/Ute Gabriel
Der Nachwuchs ist beim Donkenlauf immer bei der Sache.Foto: Archiv/Ute Gabriel
Foto: WAZ FotoPool

Der Gesamtrekord gerät schon bei den Voranmeldungen ins Wanken.

1248 große und kleine Menschen wollen sich am Samstag, 13. Juni, beim 15. Donkenlauf des AS Neukirchen-Vluyn auf die Strecken machen. So der Stand beim Meldeschluss am Dienstagabend. Rekord bei den Voranmeldungen. Jetzt muss nur die Marke von etwas mehr als 1400 Läuferinnen und Läufer geknackt werden, die inklusive aller Nachmeldungen beim „Zehnjährigen“ mitgemischt haben.

„Die Änderungen der Streckenlängen auf fünf und zehn Kilometer sowie die Enni-Laufserie habe sicherlich zu dieser Entwicklung beigetragen“, so AS-Sprecher Kai Ruthmann. 325 Starter haben sich schon für den zehn-Kilometer-Enni-Run angemeldet. 2014 machten sich nur 135 Aktive auf die 15 Kilometer.

Kurzentschlossene haben am Samstag, in Neukirchen-Vluyn, an der Tersteegenstraße am Schulzentrum auch die letzte Chance, bei der fünf- oder zehn-Kilometer-Enni-Laufserie noch einzusteigen. Voraussetzung ist die Teilnahme am Moerser Schlossparklauf, der am 25. April gestartet worden war. Diese und alle anderen Nachzügler können sich jeweils bis eine Stunde vor den entsprechenden Startzeiten noch nachmelden.

Und eines hat den Donkenlauf schon immer ausgezeichnet: Er ist sehr beliebt bei Kindern und Jugendlichen. Mehr als 500 Anmeldungen von Teilnehmern unter 18 Jahren sind schon registriert, 232 davon aus den verschiedenen Kindergärten.

Der Enni Donkenlauf bietet für jeden Laufbegeisterten die richtige Strecke an. Und für Besucher steht der Biergarten mit Gegrilltem, kühlen Getränken, Kaffee und mehr als 100 selbstgebackenen Kuchen der Mitglieder des AS Neukirchen-Vluyn bereit. Die Verkehrsführung der an der Strecke liegenden Straßen wird teilweise während der Läufe beeinträchtigt und deshalb verändert.