Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Tanzen/Royal Dance Niederrhein

Emotion und Leidenschaft

22.01.2013 | 23:37 Uhr
Emotion und Leidenschaft
Die Präsentation der Lateinformation findet am kommenden Sonntag in Neukirchen-Vluyn statt.Foto:messinger

Ein gutes dreiviertel Jahr hat die Lateinformation des Royal Dance Niederrhein hart trainiert.

Drei kräftezehrende Trainingslager und zahlreiche Trainingseinheiten hat das Team absolviert und nun rückt der erste Turniertermin immer näher. Doch bevor die Wertungsrichter entscheiden dürfen präsentiert sich die Formation allen Freunden, Verwandten und Tanzsportbegeisterten in Neukirchen-Vluyn.

Neues Trainerteam

Mit einem neuen Trainerteam und einem völlig neuen Konzept wollen die Niederrheiner in dieser Saison den Sprung zum Aufstiegsturnier schaffen. Eine neue Musik und ein überarbeitetes Outfit bieten den optimalen Rahmen für die acht Paare, die in dieser Saison an den Start gehen werden. Die Ziele sind hoch gesteckt: „Wir haben viel gearbeitet in den vergangenen Monaten. Die Tänzerinnen und Tänzer sind in dieser Zeit zusammengewachsen und haben gelernt, dass es nur gemeinsam funktionieren kann“, verrät Trainerin Rebecca Zapotnik. „Wir als Trainer erwarten viel von jedem Einzelnen, aber das können wir auch. Denn diesen Status hat sich das Team gemeinsam erarbeitet. Nur so werden wir den verdienten Erfolg haben.“

Ob es am Ende reichen wird, kann natürlich noch niemand sagen. „Wir kennen die anderen Teams und deren Leistungen nicht. Wir wissen nur: das, was wir gemeinsam auf die Beine gestellt haben, hat sehr gutes Potenzial nach oben. Wir müssen uns nur konzentrieren und unsere Leistung auf den Punkt abrufen können“, sagt Patrick Helling, Trainer der Mannschaft.

Damit das der Fall ist, präsentiert die Mannschaft am Sonntag, 27. Januar in Neukirchen-Vluyn ihre neue Kür für die Saison 2012/13. „Einerseits ist das Ganze natürlich eine Show für alle Fans, Freunde und nicht zuletzt auch für die Stadt Neukirchen-Vluyn. Schließlich wollen wir zeigen, womit wir in diesem Jahr die Stadt vertreten“, so Zapotnik, „andererseits ist es für uns aber auch eine wichtige Generalprobe. Das Team hat die Chance zu fühlen, wie es sein wird, die Kür vor einem großen Publikum zu präsentieren, bevor es richtig ernst wird. Das ist sehr wichtig.“

Es bleibt noch ein Geheimnis

Verraten wird bis dahin allerdings nicht wirklich viel. Patrick Helling: „Musik, endgültiges Outfit, Choreographie – das bleibt alles unser Geheimnis bis zur Präsentation.

Wer also mehr wissen will und dieses Team erleben will, der muss am Sonntag einmal vorbeikommen. Es wird pure Emotion, Leidenschaft und ein Einblick in die faszinierende Welt des Lateintanzens geboten.“

NRZ/WAZ



Kommentare
Aus dem Ressort
Hammerprogramm bis zur Pause
Fußball / Oberliga
Ein im Sport häufig gehörter Satz lautet: „Die Lage ist ernst, aber nicht hoffnungslos.“ Diese Aussage beschreibt die aktuelle Situation beim Fußball-Oberligisten SV Sonsbeck ziemlich gut.
Die Quibbles stehen Kopf
Tanzen / Streetdance und...
Die Hip-Hopper der Quibbles starten jetzt mit ihrem neuen Trainer durch. Wie die „Tanzsportgemeinschaft in Xanten und Kalkar am Niederrhein“ mitteilt, habe sich bei ihnen der Bereich Streetdance, Breakdance und Hip-Hop „in den vergangenen Monaten prächtig entwickelt“. Dennoch hätte es einige...
Carina Fierek läuft neue Bestzeit
Leichtathletik / Marathon
Mit einem guten Marathonlauf und persönlicher Bestzeit im spanischen Valenzia beendete Carina Fierek (W30) jetzt ihre persönliche Straßenlaufsaison.
Xantens Reserve muss auf Frank Kelm verzichten
Tischtennis / Bezirksliga...
Die Tischtennisspieler vom TuS Xanten wollen in der Bezirksliga nach ihrem Remis wieder in die Erfolgsspur. Die Zweitvertretung der „Buben“ aus Millingen stapelt dagegen in der Bezirksklasse tief.
TuS Baerl die übernimmt die Ausrichtung
Turnen / Team-Cup Moers
Der Wettbewerb gehört zweifelsohne zu den Höhepunkten des Turnverband Grafschaft Moers. Und zu denen aller beteiligten Turnerinnen und Turner. Am Samstag, 22. November steht wieder der Team-Cup an.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
28%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
909 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Nationalmannschaft
Bildgalerie
Damen-Hockey
Qualifikationsspiel
Bildgalerie
Fußball
Jugendfußballtag
Bildgalerie
Fotostrecke
27. Volleyballturnier
Bildgalerie
TV Sevelen
Top Artikel aus der Rubrik
Weitere Nachrichten aus dem Ressort