Elf Vereine genießen die neue Anlage

Der Startschuss zum 19. Leichtathletik-Sport-Palast-Cup wurde erstmals auf der neuen Sportanlage des SV Alemannia Kamp abgefeuert. Insgesamt waren elf Vereine mit 138 jungen Sportlern, ihren Betreuern und zahlreichem Anhang zur Sportanlage unterhalb des Klosters gekommen. Alle waren begeistert von der neuen Anlage mit Kunstrasen, einer Leichtathletik-Multi-Funktionsanlage und einer sehr schnellen Kunststoffbahn.

Pokale für die ersten Drei

Das Leichtathletik Sportfest wird seit nun 19 Jahren vom Sport-Palast in Kamp-Lintfort unterstützt. Medaillen und Pokale gibt es für die drei Ersten einer jeden Altersklasse in den Mehrkämpfen, dazu auch Urkunden für alle Teilnehmer.

Alle Schülerklassen ab vier Jahren machten einen Drei- oder Vierkampf (U16). Außerdem gab es 100-Meter-Sprints für die Jugend und Erwachsenen sowie Staffeln. Die Leichtathletik-Abteilung hatte für optimale Bedingungen und eine gut organisierte Wettkampfabwicklung mit zahlreichen Helfern, bestehend aus Eltern und Aktiven, gesorgt. Eine elektronische Zeitmessung mit Windmesser wurde geordert, um allen Sportlern faire Ergebnisse liefern zu können.

„Allerdings hätten wir uns die Windmessung sparen können“, so Trainer Hannes Hücklekemkes. „Sonst haben wir auch den Wind eigentlich in Kamp im Griff, aber dieses Mal blies er doch ganz heftig den Aktiven ins Gesicht. Im Training haben wir schon gemerkt dass unsere Kunststoffbahn sehr gut für schnelle Sprints ist, aber leider war der Gegenwind nicht abzustellen. So gab es dann auch bei den 100-Meter-Sprints nur bescheidene Zeiten.“

Im Staffelwettbewerb zeigten die Jungs vom Team Niederrhein aber doch, dass die Bahn in Kamp eine sehr schnelle ist. Mit fantastischen 42,91 Sekunden liefen Marc van Rechtern, Lucas Mischke, Lukas Peer und Lukas Eisele über 4 x 100 m zum ersten Mal in diesem Jahr unter 43 Sekunden, ohne auch nur annähernd gefordert zu werden. Damit blieben sie nur 17 Hundertstel über der Bestmarke von 42,74 Sekunden.

Alle Ergebnislisten sind im Internet auf www.team-niederrhein.de zu finden.