Eine Nacht für die Mädels der Romans

Die Romans-Basketball-Mädels.
Die Romans-Basketball-Mädels.

Mit viel Vorfreude wurde die erste gemeinsame Basketballnacht der weiblichen U13 bis U17 der Mädels der Xanten Romans geplant und umgesetzt.

Das Rahmenprogramm wurde dabei von den jungen Römerinnen selber organisiert. Mit Schlafsäcken, Luftmatratzen, Sport- und Schlafbekleidung sowie mit selbstgemachten Leckereien bezog die fröhliche Gemeinschaft ihr Quartier.

Nach einem leichten Training ging es dann zum gemütlichen Teil über: Dabei wurde gegessen und gespielt, wobei die beiden Trainer Michael Redmann und Fredde Peters à la „Schlag den Raab“ abwechselnd gegen alle Mädchen antreten mussten. Geschicklichkeit, Wissen und Musik waren gefragt. Im letzten entscheidenden Spiel kam es zum Familienduell, das mit einem glücklichen Sieg der Coaches endete.

Danach gab es natürlich per Beamer mit „Fack ju Göhte“ einen passenden Film – mit selbst gemachtem Popcorn –, bevor es zur eher kurzen Nachruhe ging. Nach dem gemeinsamen Frühstück wurde ebenfalls gemeinsam aufgeräumt und sauber gemacht.

Und die Romans bedanken sich besonders bei der Stadt Xanten, die dieses tolle Erlebnis für die Basketballerinnen ermöglicht hat. Im übrigen hat es allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht und „auch die Betreuer hatten nichts zu beanstanden“ sagten nachher die Betreuer. Und die müssen es ja wissen.