Ein weiterer Punkt gegen den Abstieg

Der SV Sonsbeck, hier im Spiel bei der U23 von Rot-Weiß Oberhausen, holte gegen den TuS Bösinghoven mit dem 1:1 einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf.Foto:Kerstin Bögeholz
Der SV Sonsbeck, hier im Spiel bei der U23 von Rot-Weiß Oberhausen, holte gegen den TuS Bösinghoven mit dem 1:1 einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf.Foto:Kerstin Bögeholz
Foto: Funke Foto Services

Die Frage, ob der eine Zähler in der Endabrechnung noch eine wichtige Rolle im Abstiegskampf spielen wird, wird sich wohl erst am Ende der Saison zeigen. Die Fußballer des Oberligisten SV Sonsbeck erkämpften sich gegen das spielstarke Team des TuS Bösinghoven ein 1:1 (1:1 und Trainer Thomas Geist war nicht unzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Gegen diese spielstarke Bösinghovener Mannschaft, die mit viel Tempo spielt, haben gut ausgesehen. Meine Spieler haben den Kampf angenommen, haben sich bis zur letzten Minute voll in diese Partie engagiert. Wie es sich im Abstiegskampf gehört.“

Defensivabteilung nicht im Bilde

Dabei gab Geist zu, dass der TuS schon das spielstärkere Team war: „Aber das war vor dem Spiel schon klar, dass wir nur Außenseiter sind. Wenn man das Spiel dann gesehen hat, wäre mit ein wenig mehr Glück ein Dreier möglich gewesen.“

Vor allem dann, wenn die Sonsbecker Defensivabteilung beim Ausgleichstreffer durch Takehiro Kubo im Bilde gewesen wäre. Dann wäre es vielleicht doch beim 1:0 geblieben, dass auch die Gäste mit einem Eigentor durch Daniel Klinger fabrizierten. Bastian Grütter war ebenfalls daran beteiligt, er stocherte den Ball mit über die Torlinie.

Bis zum Halbzeitpfiff spielten die beiden Mannschaften weiter munter nach vorne. Beide Teams hatten gute Gelegenheiten, doch die Abwehrreihen ließen nichts mehr anbrennen.

Das war auch in den zweiten 45 Minuten vor den rund 150 Besuchern so. Wobei schon die Gäste die besseren Einschussmöglichkeiten hatten.

Aber die Sonsbecker hatten mit Ahmet Taner einen klasse Keeper zwischen den Pfosten, der mit tollen Paraden den Punkt festhielt.

SVS: Taner, Vengels, Schneider, F. Terlinden, Hitzek (77. Mehinovic), Müller, Grütter, Schulz (61. Özcan), Fuchs, Hahn (54. Tißen), Kürten.