Drei Niederlagen für die BGL

Mit einer 70:94-Niederlage starteten die U18-Basketballer der BG Lintfort beim Tabellendritten aus Essen in das neue Jahr. Die Lintforter befanden sich wohl im letzten Hinrundenspiel der NRW-Liga wohl noch im „Winterschlaf.“ Individuelle Fehler und ein schwacher Start zu Spielbeginn sorgten für diese deutliche Niederlage der BGL.

Aufgrund der desolaten Leistung in den ersten fünf Minuten konnten sich die Gastgeber aus Essen schon früh mit einem 15 Punkte Vorsprung absetzte. Eine katastrophale Defensivarbeit und schlechter Teambasketball, besonders in der Offensive, sorgte dafür, dass die Lintforter nie ins Spiel fanden.

BGL: Malesevic 24, Schöter 17, Durdel 14, Seyhan 4, Middeldorf 4, Keisers 2, Porwit 2, Scheidung 2, Rohwaldt 1, Idoko, Mänß.

Auch die U16 der BG Lintfort schaffte es nicht gegen den Tabellenvorletzten aus Schwelm einen Sieg einzufahren. Fehlendes Personal auf Lintforter Seite, sowie körperliche Überlegenheit auf Schwelmer Seite sorgten für eine überraschende 59:75-Niederlage. Es gelang den Gastgebern aus Schwelm immer wieder Lücken in die Defensive der Lintforter zu reißen und so leicht zu punkten.

BGL: Schlung 35, Atay 12, Meyer 4, Zolnecko 4, Keisers 2, Minrath 1, Roschewski 1, Breymann.

Die U14 der BGL verlor ebenfalls. In Hagen gab es eine 63:72-Niederlage. Nach frühen Punkten für die Lintforter, reagierten die Hagener und übernahmen immer mehr die Initiative. Im dritten Viertel zogen die Lintforter das Tempo zwar noch einmal an, doch es reichte zum Schluss nicht mehr zum Sieg. In der Schlussphase war Hagen wieder das überlegene Team.