Doppelsieg über 400-Meter-Hürden

Ein starkes 400-m-Hürdentrio des Team Niederrhein holte drei Medaillen: (von links) Lukas Peer, der Gold geholt hat, Leonie Freynhofer, die mit Bronze dekoriert wurde, und Silbermedaillengewinner Lucas Mischke.
Ein starkes 400-m-Hürdentrio des Team Niederrhein holte drei Medaillen: (von links) Lukas Peer, der Gold geholt hat, Leonie Freynhofer, die mit Bronze dekoriert wurde, und Silbermedaillengewinner Lucas Mischke.

Die Freude war groß, auch wenn der Medaillenregen das Leichtathletik-Sextett vom Team Niederrhein bei den heißen Nordrheinmeisterschaften der männlichen und weiblichen Jugend in Bottrop am Ende nicht wirklich abkühlen konnte. Doch schließlich standen drei Gold-, drei Silber- und zwei Bronzemedaillen auf der Habenseite des starken Teams.

Die Nordrheinmeisterschaften, die gleichzeitig Landestitelkämpfe und damit nach den deutschen Meisterschaften die höchsten Wettbewerbe der Leichtathletik-Jugend sind, bildeten für das vereinsübergreifende Team Niederrhein ein hervorragendes Pflaster. Gleich am ersten Tag gab es einen Doppelsieg für die Kamp-Lintforter Langhürdenläufer. Lukas Peer siegte über 400 Meter Hürden in der Klasse MJ-U20 in 56,59 Sekunden und lieferte sich auf der Runde einen tollen Kampf mit seinem Vereinskameraden Lucas Mischke, der mit 56,98 sek Bestzeit lief.

Anschließend holte sich dann auch noch Leonie Freynhofer über die 400 m Hürden in 69,41 sek die Bronzemedaille in der Klasse WJ-U20. Ein hervorragender Start, jubelte dann auch ein überaus zufriedener Team-Trainer Hannes Hücklekemkes: „Gold, Silber und Bronze über 400 Meter Hürden – das ist einfach saugut.“

Michael Fischer holt Diskus-Titel

Doch im Team Niederrhein wird bekanntlich nicht nur gelaufen. Das stellte in Bottrop Michael Fischer eindrucksvoll unter Beweis. Denn am Ende des ersten Tages holte er sich in der Klasse MJ-U20 seinen ersten Einzeltitel im Diskuswurf mit der neuen und starken Bestleistung von 48,05 Metern.

Den 3. Landesmeistertitel sicherte sich dann am darauf folgenden Tag die 4 x 100-m-Staffel der Altersklasse MJ-U20. „Seit 2011, also seit fünf Jahren hat immer unsere Viermal-100-Meter-Staffel des Team Niederrhein den Staffeltitel gewonnen“, zog Hücklekemkes eine kurze Bilanz. „Mit der Halle hat sie sogar insgesamt acht Nordrheinmeisterschaften erreicht. In Bottrop hat sie in guten 43,41 Sekunden auch die Qualifikation für die deutschen Jugend-Meisterschaften geschafft.“ In der Besetzung Lukas Eisele, Lucas Mischke, Lukas Peer und Michael Fischer gewann das Team Niederrhein vor der Staffel der Startgemeinschaft Essen Ruhr (44,08 sek) und der Troisdorfer LG (44,51 sek).

Persönliche Bestleistungen

Danach gab es noch zwei weitere Silbermedaillen. Michael Fischer, der sich in diesem Winter enorm verbessert hat, wurde schließlich auch Zweiter im Kugelstoßen – mit 14,53 m ebenfalls mit persönlicher Bestleistung. Lukas Peer holte sich Silber über 110 m Hürden – seine 15,39 sek bedeuteten auch neue persönliche Bestleistung.

Für Lukas Eisele MJ-U20 gab es dann eine Bronzemedaille über 200 m – und wieder bedeuteten seine 22,61 sek neue Bestleistung.