Dörrer übernimmt

Fußball-Bezirksligist SV Sonsbeck II hat vor dem Endspurt um den Klassenerhalt den Trainer gewechselt. Thomas Dörrer, der das Team bereits in der vorletzten Saison trainierte, löst Georg Thüs ab, der aber ohnehin nur noch bis Saisonende an der Linie gestanden hätte.

„Wir schauen jetzt nicht mehr zurück, sondern es gibt nur den Blick nach vorne. Ich sehe das als Herkulesaufgabe. Wir haben nur noch eine Minimalchance auf den Klassenerhalt“, so Dörrer. „Ich werde auch in der nächsten Saison der Trainer sein. Sollte es nicht für den Klassenerhalt reichen, würde ich mit der Mannschaft versuchen, diesen Betriebsunfall zu reparieren. Aber vielleicht schaffen wir es mit dem nötigen Glück ja, die Klasse zu halten.“

In seinem ersten Spiel hat Dörrer mit dem SVS II gleich den Tabellenzweiten TSV Wachtendonk-Wankum zu Gast. Kommende Woche geht es zu Spitzenreiter VfB Uerdingen. „Wir spielen jetzt ausgerechnet gegen die beiden Klassenbesten. Wir werden die beiden Spiele aber nicht kampflos abschenken, sondern hoffen trotzdem auf einen Punktgewinn“, so Dörrer.

Personell ist die Lage allerdings stark angespannt. So fehlen morgen Thomas van de Loo, Alexander Gellings, Elias Merkel, Johannes Blothen, David Vengels und Jonas Vengels. Zudem sind Florian Terlinden und Mirco Michallek fraglich.

Sevelen empfängt Dilkrath

Der SV Sevelen empfängt derweil Fortuna Dilkrath. Zuletzt gewann Sevelen 3:2 beim SV Schwafheim. „Ich hoffe, dass wir an diese Leistung anknüpfen können, vor allem an die erste Halbzeit. Wenn wir das konstant schaffen, können wir in dieser Liga jeden Gegner schlagen. Wenn nicht, dann können wir aber auch gegen jeden verlieren“, so Sevelens Trainer Achim Apitzsch.

Fortuna Dilkrath liegt nur zwei Zähler vor dem SVS und Apitzsch erwartet ein enges Spiel: „Die Mannschaften in diesem Bereich der Tabelle sind alle auf Augenhöhe. Da entscheidet die Tagesform.“ Allerdings fehlen bei Sevelen Andre Leenen, Markus Siemons, Markus Höttges und Dustin Sauels.

Lucas Claus und Andreas Terhoeven sind zudem angeschlagen und fraglich.