Der TuS Xanten gewinnt das Spitzenspiel beim FC Meerfeld mit 1:0

Fabian Senn (Mitte) überzeugte im Mittelfeld des FC Meerfeld.Foto:Ulla Michels
Fabian Senn (Mitte) überzeugte im Mittelfeld des FC Meerfeld.Foto:Ulla Michels
Foto: Funke Foto Services

Die beiden Schlusslichter der Fußball-Kreisliga A, SV Budberg II und GSV Moers II, punkteten beide dreifach und halten damit den Anschluss an das rettende Ufer.

Doch der Blick richtete sich gestern am entgegengesetztem Ende. Der Tabellenzweite FC Meerfeld hatte im Spitzenspiel den Führenden TuS Xanten zu Gast und unterlag mit 0:1.

FC Meerfeld – TuS Xanten 0:1 (0:0). Im absoluten Topspiel zwischen dem Zweitplatzierten Meerfeld und dem Spitzenreiter aus Xanten stach vor allem Xantens Marko Cvetkovikj besonders hervor. Durch einen Freistoßtreffer brachte er sein Team zunächst in Führung, holte sich aber in der 70. Minute wegen wiederholter Unsportlichkeit die zweite Gelbe Karte ab und konnte folgerichtig duschen gehen. Obwohl Meerfeld spielbestimmend war und sich genügend Chancen erarbeitete, nutzten die Gäste eine von ihren wenigen eiskalt zum Sieg.

Rumelner TV – SpVgg Rheurdt-Schaephuysen 2:3 (2:1). Tim Fröse und Daniel Kobsa brachten den RTV in Führung. Vor dem Seitenwechsel konnte jedoch Andreas Resch die Gäste im Spiel halten. Paul Haag per Strafstoß und Thorsten Gorzelany drehten die Partie für die Spielvereinigung noch.

TV Asberg VfL Rheinhausen 1:5 (1:2). Der VfL Rheinhausen hatte in der zweiten Hälfte deutliches Oberwasser und in Überzahl leichtes Spiel in Asberg. TVA-Spieler Robert Doman wehrte in der 24. Minute einen Torschuss der Gäste auf der Torlinie ab, kassierte die Rote Karte und musste zusehen, wie Denis Meyer den nachfolgenden Strafstoß zum 2:0 verwandelte. Cagri Düven, Muhamed Zerdo und Christian Zeiler (2) trafen für den VfL. Christian Kanzok netzte für Asberg.

Alemannia Kamp – SSV Lüttingen 5:2 (1:0). Schon nach 30 Minuten musste Kamps Kapitän Björn Blank mit Gelb-Rot den Platz verlassen. In Unterzahl drehte vor allem Niklas Ulber auf und erzielte gleich vier Tore für den Gastgeber. Norman Hildebrandt markierte das fünfte Kamper Tor. Oliver Tittel erzielte für den SSV einen Doppelpack, der trotz Überzahl nichts mehr zum erfolgreichen Spiel beitragen konnte.

SV Orsoy – VfB Homberg II 3:0 (2:0). Überraschend hoch konnten die Orsoyer die VfB-Reserve besiegen und dank der Treffer von Sascha Claus, Erkan Ayna und Stephan Barth, ihren Abstand auf Homberg II in der Tabelle verkürzen. Der VfB enttäuschte und verliert wichtige Punkte im Aufstiegskampf.

MSV Moers – TuS Preußen Vluyn 3:0 (1:0). Kadir Döcmecioglu sorgte für die MSV-Pausenführung. Gleich zwei Eigentore im letzten Durchgang brachten Moers dann endgültig auf die Siegerstraße: Conny-Pascal Baumann und Lukas Nowicki brachen mit ihren Treffern die Moral ihrer Mannschaft.

SV Budberg II – TB Rheinhausen 2:0 (0:0). Einen wichtigen Sieg im Keller-Duell fuhr Budberg II ein. Jannes Vesper und Ilja Stantscheff schossen die Heimmannschaft bis auf einen Punkt an den Turnerbund heran und sorgen wieder für den Anschluss an die Nichtabstiegsränge.

GSV Moers II – TuS Asterlagen 1:0 (1:0). In einem spannenden Spiel, bei dem beide Teams nervös agierten, hatte Moers das nötige Glück auf seiner Seite und siegte durch ein Tor von Alen Brajic. Asterlagen war in der Offensive nicht zwingend genug um den Ausgleich zu erzielen.

Borussia Veen – TuS Fichte Lintfort II 0:3 (0:0). Veen erarbeitete sich im ersten Durchgang zahlreiche Gelegenheiten zur Führung, konnte aber keine verwerten. Besser machten es die Gäste nach der Pause. Eiskalt trafen Lintforts Miroslav Barac, Marcel Friese und Mehmet Göcmen ins Veener Tor. Die Borussia rutscht so immer tiefer in den Abstiegssumpf und Fichte braucht sich durch den Auswärtssieg darüber vorerst keine Gedanken mehr zu machen.