Der Moerser Nils Fabinger belegt guten 17. Platz

Nils Fabinger (links) belegte beim internationalen Turnier um das Steinfurter Schloss einen tollen 17. Platz. Hier wehrt er erfolgreich einen Angriff ab.Foto:Jörg Stieren
Nils Fabinger (links) belegte beim internationalen Turnier um das Steinfurter Schloss einen tollen 17. Platz. Hier wehrt er erfolgreich einen Angriff ab.Foto:Jörg Stieren
Was wir bereits wissen
  • Bereits in der Vorrunde überraschte der junge Moerser
  • Er bestritt alle sechs Vorrundengefechte erfolgreich
  • „Unser junges Team ist beherzt aufgetreten“, so Trainer Matthias Block

Moers..  Vom internationalen Junioren-Florett-Turnier um das Steinfurter Schloss kehrte der A-Jugendliche Nils Fabinger vom Fechtclub Moers mit einem tollen 17. Platz zurück an den Niederrhein.

Bereits in der Vorrunde überraschte der junge Moerser und bestritt alle sechs Vorrundengefechte erfolgreich. Aufgrund der guten Vorrundenplatzierung gab es für das erste Ko.-Gefecht ein Freilos. So griff Nils Fabinger erst in der Runde der letzten 64 Fechter wieder ins Geschehen ein. Nach dem 15:7-Sieg über den Schweriner Enrico Wolter, musste er sich in der Runde der letzten 32 Fechter gegen den Berliner Maurice Degler mit 12:15 geschlagen geben.

Auch Gregor Branscheid erreichte nach zwei Siegen die Hauptrunde. Im ersten k.-o.-Gefecht unterlag er Julius Haupt aus Weimar und schied damit auf Platz 80 liegend aus. Niklas Stieren erreichte auf Gesamtplatz 114 die Hauptrunde nicht.

„Unser junges Team ist beherzt aufgetreten, hatte die richtige Einstellung“, so FCM-Stützpunkttrainer Matthias Block zufrieden.

Beim Aktiven-Weltcup der Damen im mexikanischen Cancun konnte die Moerserin Pia Ueltgesforth zwei Gefechte gewinnen und zog so dort in die Runde der letzten 128 Fechterinnen ein. Dort musste sie sich knapp einer Mexikanerin geschlagen geben und schied aus.