Das aktuelle Wetter NRW 1°C
Fußball / Oberliga

Der Gast gibt die Schlagzahl vor

10.08.2012 | 23:50 Uhr
Der Gast gibt die Schlagzahl vor
Auf Benedikt MöllenbeckFoto: Bernd Lauter

Der Vergleich mit dem KFC Uerdingen ist für alle Teams in der Fußball-Oberliga Niederrhein der Höhepunkt der Saison, und am Sonntag darf sich der SV Sonsbeck genau darauf freuen: Um 15 Uhr stellt sich der DFB-Pokalsieger von 1985 an der Balberger Straße vor, und die SVS-Verantwortlichen freuen sich auf ein volles Haus.

Sonsbecks Coach Horst Riege, der als Profi in der 1. und 2. Liga für Uerdingen aufgelaufen ist und noch immer einen Steinwurf vom Grotenburg-Stadion entfernt wohnt, kennt den Gegner genau: „Das ist der Topfavorit der Liga. Mit dem neuen Trainer Eric van der Luer hat der KFC einen Glücksgriff getan, zudem ist die Mannschaft dieses Mal sehr gut zusammengestellt worden. Obwohl viele Neue integriert werden mussten, wirkt das Team schon sehr eingespielt und dazu sehr ehrgeizig.“ Davon konnte sich Riege beim Uerdinger Saisonauftakt, dem 2:0 gegen Oberhausen, persönlich überzeugen.

Krasser Außenseiter

Trotz der Außenseiterrolle seiner Elf freut sich der SVS-Trainer auf die Partie: „Der KFC liegt mir am Herzen und soll auch viele Punkte holen, nur nicht am Sonntag.“ Riege kennt aber die Bedingungen, um sich etwas ausrechnen zu können: „Dafür muss bei uns alles klappen, und bei Uerdingen nichts.“ Im Normalfall erwartet Riege eine Partie, die erahnen lässt, dass er sich einige olympische Ruderrennen angesehen hat: „Der KFC wird die Schlagzahl vorgeben, und wir müssen sehen, wie wir uns dabei aus der Affäre ziehen.“

Am Mittwochabend vermisste der Sonsbecker Coach bei seinem Team die körperliche Frische, als es eine 0:2-Niederlage in Wülfrath setzte: „Da war ich schon sehr enttäuscht, weil ich mir etwas ausgerechnet hatte. Aber der Gegner war stärker als wir, vielleicht auch deshalb, weil Wülfrath einen Tag länger Pause hatte als wir.“

Gegen Uerdingen hofft Riege nun wieder auf eine Steigerung, für die auch die Sonsbecker Zuschauer sorgen sollen: „Bei unserem Sieg gegen Essen hat man gemerkt, wie sehr uns die Fans geholfen haben. Die Jungs leben von der Unterstützung, und alle Zuschauer dürfen sich sicher sein, dass die Mannschaft wieder alles geben wird.“

In personeller Hinsicht wird sich bei den Sonsbeckern im Vergleich zum Mittwoch nichts ändern. Andreas Isailovic und Danny Rankl müssen nach ihren Roten Karten weiterhin zuschauen, zudem ist Daniel Müller noch verletzt. Michael Müller und Daniel Jagenburg müssen zudem noch ihren Trainingsrückstand aufholen.

Björn Belloff

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Grafschafter Cup: Die Pokalverteidigung steht an
Eislaufen / GSC Moers
Angst und Sorge hatten die Organisatoren beim GSC Moers im Vorfeld des Grafschafter Cups.
Pflichtsieg für Moerser Adler HSG gegen das Schlusslicht
Handball / Verbandsliga
Wenn ein Sieg bereits im Vorfeld zwingend eingefordert wird, kann es eigentlich nur schief gehen.
SV Neukirchen ist gegen Lürrip in der Bringeschuld
Handball / Verbandsliga
Die Backpfeife hat gesessen! Ein Lokalderby zu verlieren ist bekanntlich schon schlimm genug.
Fast alle Mannschaften vom Moerser SC auf der Zielgeraden
Volleyball / Moerser SC
Am kommenden Wochenende gehen alle Volleyball-Teams des Moerser SC an den Start, um sich auf der Zielgeraden noch einmal zu profilieren.
Claudia setzt sich das „Krönchen“ auf
Eislaufen / GSC Moers
Die Eislaufsaison neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Doch der GSC Moers war mit elf Läuferinnen noch einmal unterwegs.
Fotos und Videos
Sportgala in Moers
Bildgalerie
Sportler-Ehrung
Nationalmannschaft
Bildgalerie
Damen-Hockey
Qualifikationsspiel
Bildgalerie
Fußball
Jugendfußballtag
Bildgalerie
Fotostrecke
article
6968578
Der Gast gibt die Schlagzahl vor
Der Gast gibt die Schlagzahl vor
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/moers-und-region/der-gast-gibt-die-schlagzahl-vor-id6968578.html
2012-08-10 23:50
Moers und Region