Dennis Hannig löst das Ticket

Trainer Heinz Peters (rechts) war mit den Leistungen seiner Schützlinge im Aachener Waldstadion sehr zufrieden: (von links) Dennis Hannig und Niels Wittmann.
Trainer Heinz Peters (rechts) war mit den Leistungen seiner Schützlinge im Aachener Waldstadion sehr zufrieden: (von links) Dennis Hannig und Niels Wittmann.

Die Leichtathletik-Landesverbände Nordrhein und Westfalen veranstalteten jetzt im wunderschönen Aachener Waldstadion gemeinsam die Mehrkämpfe in den Block-Wettkämpfen der U16. Der Moerser SC beteiligte sich mit fünf Jungen in den Blöcken Wurf und Sprint/Sprung an diesen Meisterschaften.

Einen absolut überzeugenden Auftritt legte dabei der 15-jährige Dennis Hannig aufs Parkett. Mit 12,91 Metern im Kugelstoßen beendete er die erste von fünf Disziplinen im Block Wurf. Es folgten gute 12,11 Sekunden im 80 Meter Hürdenlauf. Im anschließenden Weitsprung-Wettbewerb sprang der hochgewachsene Moerser Mehrkämpfer rund 30 cm vor dem Absprungbalken ab und erzielte trotzdem noch mit 5,43 Metern eine neue persönliche Bestleistung.

Über 100 Meter ließ er seiner Konkurrenz keine Chance und beendete mit einer Sekunde Vorsprung in der sehr schnellen Zeit von 11,77 Sekunden sein Rennen. Zum Schluss reichten noch ausbaufähige 33,31 Meter im Diskuswerfen, um die Meisterschaft zu sichern. Mit seinen 2834 Punkten qualifizierte sich der MSC-Athlet in einem bis zum Ende hin spannenden Mehrkampf zusammen mit weiteren drei Konkurrenten für die deutschen Meisterschaften im Blockwettkampf in Lübeck.

Wittmann springt auf das Treppchen

Niels Wittmann (M14) schaffte ebenfalls den Sprung auf das Siegertreppchen im Block Wurf. Die Kampfrichter notierten 2149 Punkte für ihn, womit er auf Platz sieben in der Einzelwertung der Klasse M14 lag. Die beste Platzierung der Drei im Block Sprint/Sprung gestarteten Moerser erreichte Fynn Malischnigg (M14) mit 2392 Punkten und dem neunten Platz. Rang 13 und 2308 Punkte erzielte Ahmed Chabchoul (M14). Einen Rang dahinter landete Elias Jelinek (M14) mit 2259 Punkten.

In der Mannschaftswertung belegten die MSC-Athleten mit 11942 Punkten Rang fünf.