Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Pferdesport / RV Rayen

Das besondere Turnier

16.09.2013 | 23:45 Uhr
Das besondere Turnier
Saskia Weber auf dem kleinen Muck vom Rayener Nachbarverein Rheurdt in der Springprüfung.

Das traditionelle Herbstturnier, das der Reitverein Rayen am Wochenende auf dem Gelände des Reitstalles Westerweck ausgetragen hat, musste nur mit dem Wetter kämpfen.

Doch obwohl Samstag vormittags alles andere als gemütliches Spätsommerwetter vorherrschte, erfreute sich der Verein über eine sehr hohe Starterzahl.

In der ersten Prüfung des Tages, einer Einzeldressur der Klasse A, meldeten 29 der genannten 36 Reiter ihre Startbereitschaft. „Eine Auslastung von mehr als 80 Prozent ist selbst für strahlenden Sonnenschein erstaunlich und zeigt, dass der Verein sich gut den Bedürfnissen der Reiter anpassen konnte“, freute sich Vereinssprecherin Claudia Stangl. Und aus Sicht des RV Rayen stimmte am Ende auch noch das Ergebnis dieser Prüfungen.

So konnte sich Sonja Best mit ihrem jungen Pferd Dark Dream auf dem zweiten Rang platzieren. Julia Kempkes ritt ihre Friesenstute Hendrika auf den dritten Platz in dieser Prüfung.

Seltene Prüfungen

Am Sonntag machte das Wetter mit. Darüber und über die gelungene Barockpferdeprüfungen freuten sich alle. Diese Prüfungen sind auf Dressurturnieren eher selten zu sehen und bieten den Reitern von Friesen, Andalusiern, Lusitanos und Knab-struppern die Möglichkeit, interessante Prüfungen zu reiten, ohne sich mit den sonst üblichen Sportpferderassen messen zu müssen. Die A-Kür gewann Elke Vutz auf Dark Angel, gefolgt von Julia Kempkes auf Hendrika und Jennifer Pullich-Artz auf Rikus – alle vom RV Rayen. In der Barockpferde-Kür der Klasse L konnte sich Elke Vutz über einen vierten Platz freuen.

Auch die Nachwuchsreiter konnten beim Turnier des ausrichtenden Vereins ihr Können unter Beweis stellen. Am Samstag gab es zwei Springprüfungen, bei denen sich Saskia Weber und Jessica Woletz vom Nachbarverein Rheurdt über gute Platzierungen freuen konnten.

Am Sonntag gingen in der Führzügelklasse die Kleinsten an den Start. Der gastgebende Verein wurde von Viola Tersteegen gut vertreten. Im Reiterwettbewerb freute sich Larissa Horn vom Reitverein Rheurdt auf dem kleinen Muck über den zweiten Rang und Finn Tersteegen über seinen fünften Platz. Und auch die Rayener vergessen nicht, sich bei denen zu bedanken, die das Turnier erst möglich gemacht haben: bei allen ehrenamtlichen Helfern. Und bei den zahlreichen Zuschauern und Reitern, die trotz des Wetters dabei waren.

NRZ/WAZ



Kommentare
Aus dem Ressort
Mende holt sich den 4. Dan
Kampfsport: VfL Repelen
Beim VfL Repelen führte jetzt der Wushu Verband NRW die Shaoolin-Kempo-Winterprüfung für Schwarzgurte (Dan-Prüfung) Die Kempo-Abteilung des VfL stellte die meisten Prüflinge. Auch VfL-Urgestein Michael Mende stellte sich nach 24 Jahren wieder einer Schwarzgurt-Prüfung. Bereits 1990 hatte er die...
Der „Tag der Älteren“ ist ein voller Erfolg
Turnen: „Tag der Älteren“
Dass der Tag für Ältere nur im „Kompaktformat“ stattfand, störte die 90 jung gebliebenen Sportlerinnen und Sportler wenig. Er fand jetzt im Rahmen „Bewegt älter werden“ vom Landessportbund NRW statt und wurde ebenso gut angenommen wie in den vergangenen Jahren. Bei zahlreichen Mitmachangeboten, wie...
Weyen verlangt noch einmal volle Konzentration
Fußball: Landesliga
Vor dem letzten Pflichtspiel des Jahres 2014 können die Landesliga-Fußballer des VfL Repelen erneut auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Wie schon Ende 2013. Da waren sie von der Kreisliga A in die Bezirksliga aufgestiegen und waren am Ende des Jahres erneut auf Aufstiegskurs.
Es geht zumTop-Spiel nach Bretzenheim
Damen-Handball: TuS...
Es kommt zum Gipfeltreffen. Zuvor standen harte Arbeit, jede Menge Schweiß und zahlreiche Trainingseinheiten auf dem Programm. Nun dürfen sich die Drittliga-Handballerinnen des TuS Lintfort ihre Belohnung, in Form des absoluten Spitzenspiels, abholen. Der Zweite tritt Samstag, um 18 Uhr, bei...
GSV Moers peilt endlich wieder einen „Dreier“ an
Frauen-Fußball /...
Zum letzten Mal in diesem Jahr geht es um drei Punkte für die Fußballerinnen des Regionalligisten GSV Moers. Und dieser „Dreier“ ist für die „Gräfinnen“ eminent wichtig im Abstiegskampf.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
Nationalmannschaft
Bildgalerie
Damen-Hockey
Qualifikationsspiel
Bildgalerie
Fußball
Jugendfußballtag
Bildgalerie
Fotostrecke
27. Volleyballturnier
Bildgalerie
TV Sevelen