Black Tigers lösen doch noch das Ticket

Durch den 9:1-Erfolg über den Königsborner JEC erreichten die Black Tigers die Aufstiegsrunde.Foto:Christoph Karl Banski
Durch den 9:1-Erfolg über den Königsborner JEC erreichten die Black Tigers die Aufstiegsrunde.Foto:Christoph Karl Banski

Aus eigener Kraft und spielerisch souverän lösten die Black Tigers des GSC Moers im letzten Vorrundenspiel durch einen ungefährdeten 9:1 (5:0, 1:1, 3:0)-Sieg gegen den Königsborner JEC doch noch das Ticket für die Aufstiegsrunde in der Eishockey-NRW-Liga.

Verloren die Schwarz-Gelben noch vor kurzem beim Auswärtsspiel in Unna-Königsborn unerwartet, hatten die Gäste am Samstagabend von Beginn an keine Chance. Trotz weiterer Ausfälle agierten die Grafenstädter von Beginn an konzentriert und mit hohem Tempo. Dieses Mal ließen sie keine Torchancen aus. Nachdem Dennis Holstein in der 5. Minute mit seinem Tor zum 1:0 das Eis gebrochen hatte, schossen die Moerser aus allen Lagen und bauten bis zum Ende des Anfangsdrittels den Vorsprung durch Tore von Kevin Sievers, Jan Stockenschneider, Sven Schiefner und Keven Schmitz auf 5:0 aus.

Einziger Nadelstich

Königsborn konnte zwar zu Beginn des Mitteldrittels einen Gegentreffer erzielen, jedoch sollte dies der einzige Nadelstich im weiteren Spielverlauf sein. Mit einer sicheren 6:1-Führung – Stockenschneider traf – ging die Mannschaft von Trainer Andrej Emersic in das Schlussdrittel, das sie trotz mehrfacher Strafzeiten und der sich daraus ergebenden Unterzahlsituationen dennoch beherrschte. Insgesamt wurden noch drei Tore durch Holstein (2) und Schmitz erzielt, davon zwei in eigener Unterzahl.

Konsequente Ausnutzung

Der Moerser Trainer, die Spieler, die Fans und natürlich die Offiziellen freuten sich über die tolle Mannschaftsleistung, die konsequente Ausnutzung der Torchancen und natürlich die nach der in Grefrath erlittenen Niederlage fast schon unerwartete Qualifikation für die Aufstiegsrunde. Der sechste Platz ist nämlich sicher und damit die Teilnahme.

Geschäftsführer Heinz-Josef Böhme hat noch direkt nach dem Spielende und aus dem Urlaub heraus alle anderen Teilnehmer der NRW-Endrunde (Herforder EV 1b; Grefrather EG, Königsborner JEC; ESC Paderborn; EHC Troisdorf) über die Qualifikation der Black Tigers informiert. Alle Spieltermine der Endrunde müssen bis spätestens zum 22. Januar feststehen und dem Landes-Eishockey-Verband in Nordrhein-Westfalen gemeldet werden.