Bittere VfL-Pleite

Das war eine bittere Niederlage für die Landesliga-Fußballer des VfL Tönisberg. Beim Tabellenvorletzten SF Broekhuysen verlor die Elf von Trainer Siggi Sonntag mit 0:1 (0:0) und ließ damit wichtige Punkte im Abstiegskampf liegen. „Wir haben vor allem in der ersten Hälfte nicht ins Spiel gefunden und einfach zu wenig getan“, war Sonntag mit den ersten 45 Minuten überhaupt nicht einverstanden. „Da waren wir viel zu weit weg vom Mann und haben nicht dagegen gehalten.“

Hahnen pariert einen Elfmeter

Schon nach sieben Minuten hätte Broekhuysen das 1:0 erzielen können. Doch VfL-Keeper Martin Hahnen parierte einen Elfmeter, nachdem Gwathan Kugathasan seinen Gegenspieler zu Fall gebracht hatte. Im Anschluss entwickelte sich ein Spiel ohne große Torraumszenen. Beide Mannschaften kamen kaum zu Chancen.

Nach dem Wechsel änderte sich das Bild zunächst nicht. Doch in der 70. Minute foulte Hahnen einen Broekhuysener im Strafraum und sah dafür die Rote Karte. Nun machten es die Gastgeber besser. Erdi Ezer traf zum 1:0.

„In Unterzahl haben wir dann unsere beste Zeit gehabt. Da lief es endlich besser“, sagte Sonntag. „Dann haben wir alles auf eine Karte gesetzt. Und Ahmet Isiklar hätte fast noch den Ausgleich erzielt. Doch sein Schuss prallte an den Pfosten. Da haben wir Pech gehabt.“

VfL: Hahnen, Berger (77. Isiklar), Kugathasan, Reale (73. Eyril), Zülsdorf, S. Hermann, D. Hermann, Schmitz, Strauß, Tröckes, Demircan (68. Al-Fartwsi).