Beide Teams brauchen den Derbysieg

In der Fußball-Bezirksliga trifft der SV Budberg am Sonntag auf den SV Sonsbeck II. Für beide Mannschaften kann in der Rückrunde nur eine Aufholjagd das Ziel sein, um den Klassenerhalt zu realisieren. „Die Vorbereitung war okay. Wir sind gut gerüstet. Personell ist die Lage auch in Ordnung. Ich habe wieder mehr Auswahlmöglichkeit“, erklärt SVB-Trainer Patrick Jetten trotz einiger krankheitlich angeschlagener Spieler. Er rechnet allerdings auch mit einer schweren Aufgabe: „Wir wissen, dass es unangenehm wird.“

Sonsbecks Trainer Georg Thüs war mit der Vorbereitung zufrieden. „Die ist gut gelaufen. Die Jungs sind gut drauf. Jetzt gilt es, das in der Liga umzusetzen“, so Thüs. Er muss auf den verletzten Julian Meier verzichten. Elias Merkel und Theo van de Loo sind krankheitsbedingt noch fraglich.

Am kommenden Montag, 23. Februar, 20 Uhr, findet die Jahreshauptversammlung der Fußball-Abteilung des SV Budberg im Sportheim, Raiffeisentraße 10, statt. Wie üblich stehen neben den verschiedenen Berichten auch diverse Neuwahlen auf der Tagesordnung. Alle Mitglieder der Fußballabteilung sind recht herzlich eingeladen.

Jetten bleibt Trainer

Die Verantwortlichen beim SVB haben aber bereits einige Entscheidungen für die Saison 2015/16 gefällt. So bleibt Patrick Jetten in der kommenden Saison Trainer der ersten Mannschaft. Michael von Zabiensky steht der zweiten Mannschaft in der kommenden Saison aus persönlichen und zeitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Er wird aber bis zum Saisonende seiner Aufgabe nachkommen und versuchen, mit dem Budberger Reserveteam doch noch den Klassenerhalt in der Kreisliga A zu schaffen. Wer im Sommer sein Nachfolger wird, steht noch nicht fest.