„Asmussens“ begrüßen über 80 Teilnehmer

Zehn Jahre ist es nun schon her, dass sich einige Golfspieler und –spielerinnen im Golfclub „Am Kloster Kamp“ zusammenfanden, um regelmäßig am Wochenende ihren Sport auszuüben.

Von einem bekannten Getränk, das die Gruppe in den Wintermonaten bei großer Kälte hin und wieder zum Aufwärmen brauchte, wurde schließlich der Name „Die Asmussens“ abgeleitet. Im darauffolgenden Jahr beschloss die Runde dann, ein Turnier für die anderen Clubmitglieder auszurichten. Und so treffen sich die Asmussens, heute sind es acht Männer und eine Frau, einmal im Jahr zum gemeinsamen Frühstück im Clubhaus, um dann anschließend gestärkt die Organisation „ihres“ Turniers zu übernehmen. Mehr als 80 Mitglieder waren dieses Mal der Einladung gefolgt, und bei schönem Wetter wurden sehr gute Ergebnisse erzielt.

Das Handicap verbessert

Zwei Spieler, Michael Aubel und Ralf Barian, beendeten die Runde mit insgesamt hervorragenden 75 Schlägen und verbesserten ihr Handicap damit deutlich. Aufgrund der niedrigeren Spielvorgabe wurde aber Michael Aubel Bruttosieger, Sabine Beck glänzte als Bruttosiegerin. Der Sprecher der Asmussens, Klaus Krüger, bedankte sich abschließend bei Marlene Schmitz für die Bereitstellung der Golfanlage und versprach, im nächsten Jahr die zehnte Auflage des beliebten Turniers auszurichten.

Die Netto-Ergebnisse: Klasse A: 1. Ralf Barian, 2. Luis Urban, 3. Jürgen Petermann; Klasse B: 1. Xu Lu, 2. Ralph Grzeca, 3. Arno Kühnapfel; Klasse C: 1. Stefan Franz, 2. Iris Ocken, 3. Brigitte Baltes.