Anna Schumann ist Dreisprung-Kreismeisterin

Am Müller-Cup in St. Tönis, der gleichzeitig als Kreismeisterschaft des Kreises Niederrhein-West in den Disziplinen Sprint und Dreisprung ausgeschrieben war, nahm auch die Moerserin Leichtathletin Anna Schumann dabei. Sie gehört als Dreispringerin zu den besten Nachwuchsathletinnen Deutschlands.

Nieselregen und kühle 14 Grad ließen keine Bestleistungen erwarten. Der erste Wettkampf über 100 Meter in 12,93 Sekunden – nur Sekundenbruchteile über ihrer letztjährigen Bestleistung von 12,75 Sekunden – ließ aber aufhorchen. Sollte die Norm für die Deutschen Jugend-Meisterschaften in Jena doch fallen? Zwei Wochen vorher in Düsseldorf hatte Anna Schumann die Weite schon angegriffen und war mit 11,45 Metern nur knapp „vorbeigesprungen“. Leider wurde der Regen nicht weniger, und nach mäßigem Start mit 10,96 m und später 11,43 m schien es, als ob es wieder nicht klappen würde. Dann aber kam der vierte Sprung, der mit 11,73 m deutlich über die Qualifikationsweite ging.

Da strahlten die Augen, und auch Trainer Peter Quasten musste seine Athletin erst einmal drücken. So ging der Kreismeistertitel wie schon 2014 wieder nach Moers.

Mit diesem Sprung ist Anna Schumann zur Zeit die Nummer vier der deutschen Bestenliste der U18 und die Nummer zwei in der W16.