Anna Schumann holt sich den Nordrhein-Titel im Weitsprung

Bei ihren ersten Meisterschaften in der noch ungewohnten Altersklasse U18 sprang die sympathische Moerserin Anna Schumann vom SC Bayer Uerdingen souverän zu neuen Bestleistungen und zum zweiten Hallenmeistertitel in Folge. Als jüngste Athletin im Feld der Nordrhein-Meisterschaften war schon der erste Sprung der 15jährigen nahe der Elf-Meter-Marke.

Der zweite, ungültige, Versuch ließ schon neue Weiten ahnen, bis im dritten Versuch 11,47 Meter als neue Bestweite stehen blieben. „Ohne Balken“, also mit weiterem Steigerungspotenzial, sagte ihr zufriedener Trainer Peter Quasten zu dieser Weite.

Fulminantes Rennen

Von dem Erfolg angespornt legte sie beim folgenden 200 m Lauf mit ihrer ein Jahr älteren Vereinskameradin Taalke ein fulminantes Rennen hin, in dem sie sich mit nur 0,06 Sekunden Rückstand geschlagen geben musste. Mit der Zeit von 25,65 Sekunden ist Anna Schumann aber sehr zufrieden, hat sie doch ihre Bestzeit um 0,35 Sekunden verbessert und die Norm für die Deutsche U20 Jugend-Hallenmeisterschaft in Neubrandenburg erfüllt.

So war klar, dass sie für die 200 m Staffel nominiert wurde. Schumann und ihre Vereinskameradinnen Taalke Sitter, Lena Weick und Michelle Hering unterboten in ihrem ersten Staffellauf über diese Distanz locker die Norm für die U20-DM um über drei Sekunden und mussten sich nur sehr knapp mit der Silbermedaille zufrieden geben.

Nach diesem überaus erfolgreichen Wochenende für Anna Schumann, stehen jetzt die westdeutschen Meisterschaften an. Diese finden am Sonntag, 1. Februar, statt. Zwei Tage, nach der Moerser Sportlergala, bei der sie zur Wahl der besten Sportlerin 2014 nominiert ist. Diese Gala findet am Freitag, 30. Januar, im Enni-Sportpark, statt.